Wie die Lemminge
 

Wie die Lemminge

Kommentar von Doris Raßhofer

McDonald’s, Vodafone, H&M, Galileo kamen gerade in den Genuss eines Shitstorms (siehe HORIZONT 32/2012, S. 15) – weil einzelne Beschwerden überraschend großen Anklang bei den Fans auf der Fanpage des Unternehmens fanden: Wie auf Kommando hauen sich alle auf ein einziges, recht unspektakuläres Posting. Ein bisschen komisch, nein? Und doch so nahelie- gend. Wenn ich ein Unternehmen wäre, würde ich auch auf den Fanpages der Konkurrenz mein Unwesen treiben – ein wohl bekanntes Spiel in der Meinungsmache: hier ein bißchen Gerüchte streuen, hier trommeln, mit den richtigen Leuten packeln und so weiter. Mit niederen Instinkten sind wir alle ausgestattet, kaum einer, der sie nicht beizeiten auch nutzt, machen wir uns nichts vor. Oder warum posten Frauen auf den Pinnwänden ihrer Freundinnen mit Vorliebe unvorteilhafte Fotos ihrer Freundinnen? Aus dem selben Grund, warum sie ihren Freundinnen in der Umkleidekabine beim H&M sicher nicht zum bestsitzenden Kleid raten. Wir sind alle keine Engel. Warum sollten wir es auf Facebook plötzlich werden? Da hilft auch kein erzwungenes Positiv-„Like“. Im Grunde zeigen die sich häufenden Vorfälle doch nur eines: Facebook wird erwachsen. Will man in der Pubertät noch ganz anders als alle anderen sein, wird man als Erwachsener doch so wie die Eltern. Warum also sollte Facebook etwas Besseres als die Wirklichkeit widerspiegeln?
stats