Mit euch trink ich sicher kein Coke!
 

Mit euch trink ich sicher kein Coke!

Kommentar von Andreas Hierzenberger, freier Redakteur

Coca-Cola klagt über sinkende Absätze. Gründe dafür geben reichlich Anlass zu Vermutungen. Konsens scheint darüber zu herrschen, dass steigendes Gesundheitsbewusstsein Konsumenten zu weniger schadstoffhaltigen Softdrinks greifen lässt. Eine gefinkelte PR-Aktion muss also her, um purzelnden Verkaufszahlen frischen Image-Aufwind entgegenzusetzen. „Machen wir halt was Community-­basiertes“, dachte man sich. „Die Coke-affine Zielgruppe treibt sich eh pausenlos auf Facebook herum, impfen wir den Chat einfach mit Product-Placement und hoffen, dass sich der Virus durch den angeborenen Spieltrieb ­junger Menschen verbreitet.“ ­

Leider setzte man beim Junkdrink-Konzern markenfreundliche Umgangsformen voraus. Hallo? Wir sind hier auf Facebook, nicht auf einer NLP-gepowert moderierten Werbeveranstaltung! Die Hoffnung auf dem Brand-Image zuträgliche Dezenz wurde (zum Glück) schnell enttäuscht. Meine Befürchtung ist diese: Weltfremde Marketing-Automaten à la „Hallo, mein Name ist …“, die das Internet ausschließlich in Form von gefilterten Corporate-Plant-Websites wahrnehmen, in ihrem Leben noch nie mit einem öffentlichen Verkehrsmittel gefahren sind und zwecks Nahrungsaufnahme ausschließlich hermetisch abgeriegelte Gastro-Tempel frequentieren, rechnen allen Ernstes damit, dass der Satz „Trink ’ne Coke mit …“ nicht von 99 von 100 Jugend­lichen schon aus Prinzip mit religiös, politisch und geschmacklich unkorrekter Sprache vervollständigt wird. Das zeigt, wie unendlich weit sich Konzern-Moloche vom Boden der Tatsachen entfernt ­haben. Um das Pharisäertum noch auf die Spitze zu treiben, wird nun auf die leichtfertige Experimentierfreude der mit fast schon bemitleidenswerter Profilierungsneurose hofierten Community mit extrastrenger Zensur geantwortet. Ganz schlechtes Kino.

Liebes Coca-Cola: Halbherziges, ­inkonsequentes Anbiedern ist out! Mein Tipp: Fragt beim nächsten Mal vorher eure Kinder, wie man’s richtig macht!

[Andreas Hierzenberger]
stats