Der neue, alte Rohstoff
 

Der neue, alte Rohstoff

Glosse von Rainer Seebacher

„Aufmerksamkeit ist der wertvollste Rohstoff unserer Zeit“, so der Web-Aktivist und Buchautor Eli Pariser beim diesjährigen Futuretalk der Telekom Austria Group (siehe HORIZONT 41/2012, Seite 8). Das stimmt, sie war aber seit jeher das wichtigste Gut. Es ist das Wertvollste, das man etwa einem Kind entgegenbringen kann. Ein Käufer eines Audi A8 will nicht nur ein tolles Auto erstehen, sondern die Aufmerksamkeit der Nachbarn oder der anderen Straßenbenützer gleich mit. Neu ist nur: Man glaubt, sie ist beliebig vermehrbar. Die Nutzung – fast – aller Medien steigt, Social Media giert ebenso nach ihr wie Werbung, die hinter fast ­jeder Ecke lauert. Aufmerksamkeit ist aber ein begrenztes Gut – so wie Gold, Erdöl oder Grund und Boden. Ergo führen die neuen Aufmerksamkeitserreger dazu, dass man den wichtigen Dingen im Leben zu wenig davon schenkt. Etwa dem eigenen Hausverstand.
stats