Aus traurigem Anlass
 

Aus traurigem Anlass

#

Kommentar von Harald Klöckl

Während die Produktion dieses HORIZONT am Mittwoch nachmittags in den letzten Zügen lag, ereilte – produktionsbedingt außerhalb der Aufmerksamkeitsschwelle – die Redaktion die chronikale Eilmeldung von einem „schweren Zugunglück in der Steiermark“. Die einen erfuhren davon vom Standard bei einem kurzen Seitenblick auf dessen Facebook-Profil, die anderen beim ­Sondieren der allgemeinen Nachrichtenlage auf Twitter via El País.

Abgesehen vom Ärger, dass das eine oder andere Medium vorerst bloß berichtete, dass es ein „schweres Unglück“ war, aber weder über Ort noch über tatsächliche Schwere Bescheid wusste, zeigt uns dieser „Selbstversuch“: Die bloße Meldung findet in den Streams der Social Media am schnellsten ihre Leser, für mehr Info wird man rasch auf regionalen Websites fündig. Die Reportage mit Hintergründen und Folgen kann man abends im TV sehen oder tags darauf in Print lesen. 
stats