Horizont Newsletter

Wien positioniert sich als Drehscheibe für internationalen Cyber Security Dialog

Blicken zufrieden auf die Vienna Cyber Security Week Donald 2019 zurück: D. Dudenhoeffer (AIT), Helmut Leopold (AIT), HBM Gernot Blümel, Alexandre Dimitrijevic (energypact Foundation.
© Johannes Zinner

Die Vienna Cyber Security Week 2019 bringt Teilnehmer aus 70 Staaten nach Österreich.

Aktuelle Herausforderungen und Lösungen rund um den Schutz globaler, vernetzter kritischer Infrastrukturen in Bereichen wie Energie, Kommunikation, Transport oder Smart City standen bei der heurigen Ausgabe in der Wirtschaftskammer Österreich am Programm.

"Digitalisierung ist einer der drei Themenschwerpunkte der Österreichischen Bundesregierung im Jahr 2019. Cyber Security ist dabei die Grundlage für alle Digitalisierungsmaßnahmen. Herausforderungen im Bereich Cybersicherheit können schon lange nicht mehr von einem einzelnen Staat gelöst werden. Kooperation und Zusammenarbeit in diesem Gebiet ist daher wichtiger denn je“, so Gernot Blümel, Bundesminister für EU, Kunst, Kultur und Medien, bei der Eröffnung am vierten Konferenztag. „Deshalb bin ich froh, dass Wien die Vienna Cyber Security Week beherbergt – diese schafft Rahmenbedingungen für einen länderübergreifenden Austausch im Bereich Cybersicherheit - und ist mit 700 Teilnehmern aus 70 Staaten mittlerweile eines der größten Netzwerktreffen in diesem Bereich.“

Organisiert wird das seit 2017 bestehende Event-Format vom AIT Austrian Institute of Technology, der WKO Aussenwirtschaft Austria und der Energypact Foundation, in enger Kooperation mit der Internationalen Fernmeldeunion (ITU), der Internationale Elektrotechnischen Kommission (IEC) sowie der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSCE).

Helmut Leopold, Head of Center for Digital Safety & Security am AIT: „Ein intensiver Dialog zwischen Forschung, Industrie und Behörden ist unbedingt notwendig, um einen hohen Cyber Security Schutz zu ermöglichen und wirksam den künftigen globalen Cyber Bedrohungen entgegenwirken zu können. Mit dieser richtungsweisenden internationalen Multi-Stakeholder-Konferenz kann Österreich dessen Position als High-Tech-Standort für Cyber Security erfolgreich im internationalen Sichtfeld verankern.“

Das könnte Sie auch interessieren