Horizont Newsletter

We Love\TBWA und Global 2000 starten Klimaschutz-Kampagne #wirsindsauer

© Global 2000 / We Love\TBWA

Die österreichische Umweltschutzorganisation Global 2000 zeigt sich aufgrund der lethargischen Klimaschutzpolitik verärgert. In Form einer interaktiven Social-Media-Kampagne sollen Klimaschützer nun ihren Unmut zum Ausdruck bringen können.

"Wir stecken mitten in einer Klimakrise und die Politik bleibt weiterhin untätig", erklärt Johannes Wahlmüller, Klimasprecher von Global 2000. Gemeinsam mit der Werbeagentur We Love\TBWA startet die Umweltschutzorganisation mit Sitz in Wien eine Social-Media-Kampagne, die "engagierten Menschen ein Gesicht" geben und unter dem Hashtag #wirsindsauer "zusätzliches Engagement befeuern" soll, kommentiert Barbara Brugger-Buchmann von We Love\TBWA.

Der grüne Hashtag auf den Gesichtern (siehe Foto), in Momenten intensiver Emotionen von Fotograf Bernd Preiml festgehalten, soll zum Protestsymbol werden. Social-Media-User können mitwirken, indem sie ein Selfie von sich machen, wo sie richtig sauer sind, und dieses dann mit dem Hashtag #wirsindsauer auf Instagram, Facebook oder Twitter posten. Außerdem können zwei Freunde nominiert werden, es ihnen gleich zu tun. Weiters können Profilbilder auf #wirsindsauer umgestellt werden. Ein entsprechender automatisierter Feed findet sich auf Facebook.

Die Sujets:

 

Zudem startete Global 2000 eine Petition, die unter anderem eine "Klimaschutzmilliarde im nächsten Bundesbudget" fordert und zum jetztigen Zeitpunkt (10:43) von 15,606 Menschen unterstützt wird.

Das könnte Sie auch interessieren