Horizont Newsletter

Wahl 2017: Das sind die TV-Pläne von W24

Moderiert werden die Sendungen von den beiden W24-Moderatoren Mona Müller und Gerhard Koller.
© Eva Kelety

Der Wiener Stadtsender greift die Nationalratswahl in seiner Live-Sendung ‚24 Stunden Wien‘ und im Rahmen des Formats ‚W24 Spezial‘ auf.

 

Dieser Artikel ist zuerst in HORIZONT Nr. 36 erschienen. 

Noch kein Abo? Hier klicken!

W24 begleitet die Nationalratswahl 2017 – ein Thema, über das bundesweit berichtet wird – aus Wiener Sicht. „Schon allein, um uns von anderen Sendern abzuheben, aber vor allem, weil das als Wiener Stadtsender unsere Aufgabe ist“, sagt W24-Chefredakteurin Gerhild ­Salcher. Konkret greift der Wiener Stadtsender die Nationalratswahl in seiner Live-Sendung „24 Stunden Wien“ und im Rahmen des Formats „W24 Spezial“ auf – sowohl am Wahlabend, als auch in der Vor- und Nachberichterstattung. Moderiert werden die Sendungen von den beiden W24-Moderatoren Mona Müller und Gerhard Koller.

Wien-Themen im Fokus

In seiner tagesaktuellen Berichterstattung, konkret in seiner Live-Sendung „24 Stunden Wien“, begleitet der Wiener Stadtsender die wahlwerbenden Parteien im Wahlkampf, analysiert Plakate und greift Wiener Bezirks- und Grätzelthemen auf. „Wir berichten aber auch über das Umfeld der Wahl, etwa über Wienerinnen und Wiener, die nicht wählen dürfen, oder das Wahlkarten-Prozedere“, sagt die Chefredakteurin.

Im Rahmen des Formats „W24 Spezial“ bittet Moderator Gerhard Koller junge Vertreter aller im Wiener Gemeinderat vertretenen Parteien im laufenden Wahlkampf zu einer 90-minütigen Diskussion über die Zukunft der Stadt. Ausgestrahlt wird die Diskussion an unterschiedlichen Terminen ab Mittwoch, den 27. September. Für die Aufzeichnung der Sendung ist auch ein Livestream auf Facebook – und zwar als 360-Grad-Video – geplant.

Für den Wahltag plant W24 ab 18:00 Uhr eine Sondersendung. Im „24 Stunden Wien“-Studio wird Moderatorin Mona Müller gemeinsam mit zwei Politikexpertinnen Hochrechnungen und Wahlergebnisse aus Wiener Sicht analysieren. Und Moderator Gerhard Koller wird aus der Hofburg Reaktionen und Stimmungsberichte liefern. Auch an den Tagen nach der Wahl widmet sich „24 Stunden Wien“ schwerpunktmäßig der Nationalratswahl, analysiert die Wiener Stadt- und Bezirksergebnisse und holt die Reaktionen der Wienerinnen und Wiener ein.

TV-Studio auf Rädern

Das vom ORF ins Leben gerufene Format „Die Wahlfahrt“, das der Öffentlich-rechtliche anlässlich der Bundespräsidentenwahl und Nationalratswahl 2013 ausstrahlte, diente dem Stadtsender als Inspiration: „Wir haben auch schon länger ein ähnliches Format am Start – allerdings mit einem ganz anderen Gefährt, dem TV-Radl von W24 und Wiener Zeitung. Kein alter, gemächlicher Diesel oder Benziner, sondern modern, urban und luftig – das weltweit erste muskelbetriebene TV-Studio auf Rädern“, erzählt Salcher. Im Rahmen der Wien-Wahl 2015 war das TV-Radl erstmals im Einsatz und habe sich seitdem etabliert. Allerdings werde man dieses nicht im Rahmen der Berichterstattung zur Nationalratswahl einsetzen, „weil wir umfangtechnisch nicht so viel machen wie bei einer spezifisch auf Wien bezogenen Wahl – dafür fährt das TV-Radl bei der nächsten Wien-Wahl wieder“, sagt Salcher.

Social Media ist Teil der Gesamtstrategie von W24 und wird auch anlässlich der Wahlberichterstattung eingebunden. „Auf den Social-Media-Plattformen werden Nachrichten anders konsumiert als im Fernsehen. Daher gestalten wir unseren tagesaktuellen Content dem jeweiligen Netzwerk entsprechend – das wird auch bei der Wahlberichterstattung so sein, sowohl am Wahlabend, als auch in der Vor- und Nachberichterstattung“, sagt Salcher.

Der Wahlkampf auf W24: Die Termine

‚24 Stunden Wien‘

Montag bis Freitag, 18:30 Uhr

‚W24 Spezial‘

27. September, 19:00/21:00/23:00

28. September, 11:00/13:30/16:00

30. September, 12:30

1. Oktober, 23:00

11. Oktober, 19:00/21:00/23:00

12. Oktober, 11:00/13:30/16:00

Sondersendung zur Wahl

15. Oktober, 18:00 Uhr

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren