Horizont Newsletter

Vienna City Marathon auch im Netz ein Erfolg

Gestern, Sonntag, ging der 36. Vienna City Marathon über die Bühne und auch im Netz stieg die Vorfreude auf das sportliche Highlight. Die österreichische Media Intelligence Agentur »OBSERVER« analysierte das digitale Medienecho und die Postings der Community in den sozialen Netzwerken.

Allein in den Tagen bis hin zum offiziellen Anmeldeschluss am 24. März gab es einen Anstieg der Erwähnungen um 150%. Eine Analyse der am häufigsten verwendeten Emojis unterstreicht die steigende Euphorie der Läufer.

Sponsoren befeuern das Engagement

Über 30 Sponsoren und Partner begleiten den Höhepunkt des Laufjahres. Eine Analyse der Markenerwähnungen zeigt, wie Veranstalter und Sponoren voneinander profitieren. So wurde in 25% aller Beiträge und Postings mindestens ein Sponsor oder Partner mittransportiert und damit eine potentielle Reichweite von über 10 Millionen erzielt. Die Kommunikation zur Ö3-Wecker-Marathon-Challenge macht deutlich, wie eine Kampagne, die die Community geschickt einbezieht, auch das generelle Medienrauschen in die Höhe treibt. In diesem Fall um 640%.

Community postet sogar auf Urdu und Tagalog

Der Vienna City Marathon ist ein internationales Großereignis. Im letzten Jahr nahmen Läufer aus 130 Nationen teil sowie begeisterte Zuschauer aus aller Welt am Streckenrand. Auch im World Wide Web elektrifiziert das Laufevent weit über die Grenzen hinaus. Die »OBSERVER«-Analyse identifizierte im Vorfeld des diesjährigen Marathons schon Beiträge und Postings aus über 30 Ländern und in 19 Sprachen, darunter Urdu und Tagalog. 
 

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren