Horizont Newsletter

styria digital one startet „Digital Academy“

Bereits vier Lehrlinge nehmen an der "Digital Academy" der styria digital one teil: (v.l.n.r.) Christoph Petter, Philipp Barth, Gregor Hermann, Verena Jahn © sd one/Dziacek

Im Rahmen der Ausbildungsinitiative „Digital Academy“ bildet die Styria-Tochter Lehrlinge als Medienfachmann bzw. –frau aus.

Das Programm ermöglicht es Auszubildenden, das Thema Digitalkommunikation aus unterschiedlichen Facetten kennenzulernen. Dazu wechseln diese im Zuge ihrer Ausbildung, die insgesamt dreieinhalb Jahre dauert (bei Maturaabschluss zweieinhalb) die Abteilungen und eignen sich so praktisches und theoretisches Wissen in den Fachbereichen Medientechnik bzw. Mediendesign an. Ausbildungsinhalte bei der Medientechnik-Spezialisierung sind Ad Management, programmatische Ad Operations, Verkauf und Reporting von digitalen Werbekampagnen, im Bereich Mediendesign zusätzlich Konzeption und Projektmanagement von Digitalprojekten sowie Prozesse rund um die Erstellung von Bewegtbildinhalten. 

Praxisnahe Ausbildung für junge Menschen 
Mit Philipp Barth, Gregor Hermann, Verena Jahn und Christoph Petter befinden sich bereits vier Personen im Ausbildungsprogramm. Petter ist bereits seit September an Bord: „In den ersten drei Monaten habe ich im Projektmanagement gearbeitet und war zum Beispiel an Ausschreibungen beteiligt. Besonders freue ich mich darauf, wenn ich ins Grafik-Team wechsle.„

Ins Leben gerufen wurde die Ausbildungsinitiative von Xenia Daum, Geschäftsführerin der styria digital one: „Gerade im Digitalbereich suchen viele Medienunternehmen hochqualifizierte Fachkräfte, die nicht immer einfach zu finden sind. Die jungen Menschen in der ‚Digital Academy‘ sammeln praktische Erfahrung und vertiefen parallel ihr theoretisches Wissen in der Berufsschule. Für die Styria ist das eine große Chance junge Menschen ins Berufsleben zu begleiten, ihnen den Einstieg zu erleichtern und sie mit dem notwendigen Know-how auszustatten.“

Thomas Remes, HR Business Partner in der styria digital one, betreut die Initiative von personalrechtlicher Seite: „Mit der Entscheidung gleich vier Lehrlinge auszubilden übernehmen wir gesellschaftliche Verantwortung: Zu viele junge Menschen finden keinen Ausbildungsplatz. Im Rahmen der ‚Digital Academy‘ geben wir ihnen die Möglichkeit individuell herauszufinden, wo ihre Interessen und Stärken liegen und ihrer Ausbildung entsprechende Schwerpunkte zu setzen.“

[Red.]

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Nachrichten verfügbar.