Horizont Newsletter

Staatspreis PR: Einreichungen jetzt möglich

Im Vorjahr siegte das ÖBB-Projekt "Menschlichkeit fährt Bahn". Im Bild: Vizekanzler Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, Michael Schacherhofer (ÖBB), Josef Barth (Pick & Barth), Susanne Senft (Präsidentin PRVA)
© BMWFW/Matthias Silveri

PR-Profis und Newcomer können nun ihre Projekte für die höchste Auszeichnung des Landes und den Sonderpreis für PR-Experten unter 30 einreichen.

Schon zum 34. Mal wird sie heuer vergeben, die höchste Auszeichnung der Republik Österreich für PR-Leistungen - der Staatspreis PR, der vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft verliehen wird. Er gilt als das Gütesiegel für erfolgreiche PR-Arbeit für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und Institutionen. 

In sechs verschiedenen Kategorien können Konzepte für den Staatspreis PR eingereicht werden:

• Corporate PR
• Corporate Social Responsibility (CSR)-Kommunikation
• Digitale Kommunikation
• Interne PR & Employer Branding
• Produkt- & Service PR
• PR-Spezialprojekte / Innovationen

Alle Informationen zu Ausschreibung und Einreichung gibt es auf staatspreispr.submit.to.

Newcomer können ihr Können zeigen
Zum zweiten Mal wird zudem der "Austrian Young PR Award" für junge PR-Experten unter 30 Jahren verliehen. Interessierte (entweder einzeln oder im Zweierteam) sollten - ebenfalls bis 22. September 2017 - ein Konzept für den Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) erstellen. Auch hier finden sich alle wichtigen Informationen auf staatspreispr.submit.to

Die Verleihung des "Austrian Young PR Award" findet im Rahmen der #PRGala17 des Public Relations Verbandes Austria am 29. November 2017 statt. Bei diesem Event werden auch die Projekte der Nominierten für den Staatspreis PR präsentiert.

[Red.]

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren