Horizont Newsletter

selectyco nun auch mit den ersten deutschen Partnermedien

selectyco vergrößert seinen Kundenkreis.
© selectyco

Zwei deutsche Zeitungen nutzen das Angebot des österreichischen Start-ups. Und auch die "Salzburger Nachrichten" setzen mittlerweile auf selectyco.

Das Journalismus-Start-up selectyco wächst weiter: Nachdem schon "Krone" und "Falter" das Angebot des Unternehmens nutzen, folgen nun die ersten Medien aus Deutschland. Wie selectyco jetzt bekannt gegeben hat, konnte man die deutschen Zeitungen "Solinger Tageblatt" und "Remscheider General-Anzeiger" für sein System gewinnen. Beim "Solinger Tagblatt" will man nun einzelne Artikel zum Kauf anbieten und freut sich über die Tatsache, dass die Leser mit dem System von selectyco nicht auf Plattformen von Drittanbietern landen.  

Darüber hinaus konnte sich das Start-up von Geschäftsführer Alfonso Thurn und Taxis aber auch einen namhaften Kunden aus Österreich sichern. Die "Salzburger Nachrichten" haben das System auf ihrer Webseite bereits integriert. Maximilian Dasch, Geschäftsführer der "Salzburger Nachrichten", sagt: "Durch die Integration von selectyco auf unserer Website setzten wir einen weiteren Schritt im Sinne einer nachhaltigen, digitalen Wertschöpfungsstrategie. Auf technischen Medienplattformen (Tablet, Smartphone, PC) sind Leser- und Leserinnen mehr denn je bereit, qualitativen, konstruktiven und unabhängigen Journalismus zu honorieren. Ein praktikabler Zugang ist hier essentiell. Dies betrifft sowohl unser digitales Abonnement, sowie alternative Formen, originäre Inhalte aus dem Hause 'Salzburger Nachrichten' zu beziehen. selectyco bietet uns dabei eine innovative Lösung, Einzelkäufe auf Artikelebene zu ermöglichen."

Neben dem Einzelabruf von Inhalten, bietet selectyco den Nutzern auch eine Flatrate pro Medium an. Nutzer werden aktiv von selectyco darauf hingewiesen, wenn ein Abo aufgrund von Mehrfachnutzung günstiger wäre als der Kauf einzelner Artikel. "Nutzer sind dankbar, wenn Sie sich nicht überall registrieren und längerfristig binden müssen. Sie wollen rasch und unkompliziert den gewünschten Inhalt direkt auf den Portalen der Verlage konsumieren", sagt Geschäftsführer Alfonso Thurn und Taxis. Daher können sich die User bei den Portalen, die selectyco nutzen, die Inhalte direkt kaufen. Auch Registrierung, Anmeldung und die Guthaben-Aufladung funktioniert dort.

Das könnte Sie auch interessieren