Horizont Newsletter

Radioplayer treibt Entwicklung in der Automobilindustrie weiter voran

Symbolbild
© Syda Productions/fotolia

Die Organisation Radioplayer World Wide, deren Mitglied auch der Radioplayer Österreich ist, bestellt einen Automotive Partnership Director, der die Strategie hinsichtlich der Implementierung von Radio in den Autos der Zukunft vorantreiben soll.

Seit mittlerweile vier Jahren ist die Technologie, die Radioprogramme aller beteiligten Sender digital bündelt, in Österreich auf dem Markt. Aktuell zählt die Organisation zehn Mitgliedsstaaten. Nun wird ab kommenden Monat Laurence Harrison als Automotive Partnership Director dafür verantwortlich sein, die Strategie des Radioplayer World Wide hinsichtlich der Implementierung von Radio in den Autos der Zukunft vorantreiben.

Hybride Technologien, der automatisierte Switch von FM, DAB und IP stehen für die Autoindustrie in der Zusammenarbeit mit Radiostationen an erster Stelle. Der Radioplayer World Wide hat es sich zur Aufgabe gemacht, die "weltbeste" API für Radio und somit für die Autos der Zukunft zu gestalten. Die Radioplayer API soll gewährleisten, dass die Next Generation Autoradios sicher sind und zentral am Dashboard auftreten.

Harrison: "Der Radioplayer ist eine erstaunliche Zusammenarbeit zwischen den Sendern und hat jetzt den Auftrag, langfristige Partnerschaften mit Autoherstellern aufzubauen. Die große Stärke des Radioplayers ist dabei seine Internationalität. Wir wissen, dass die Automobilunternehmen das direkte Engagement mit Radioplayer-Sendern in ihrem Heimatmarkt und das Ausmaß, das das breitere Netzwerk bietet, schätzen."

Zu der letzten Radioplayer-Neuerung auf dem österreichischen Markt zählt, dass die App ab sofort auch im Huawei Store verfügbar ist. Zukünftig sollen eine TV-App-Lösung sowie die Integration auf alle Bose-Devices folgen.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren