Horizont Newsletter

Programmatic steht im Fokus

Maximilian Pruscha ist Managing Director YOC und möchte neben der konstanten Weiterentwicklung der mobilen Werbeformate auch den programmatischen Wandel in den Fokus rücken.
© iab Austria

Maximilian Pruscha, Managing Director des Ranking-Ersten YOC, über die Merkmale eines erfolgreichen Vermarkters und die Entwicklung von Mobile Advertising.

Das Werbeplanung.at-Vermarkterranking weist YOC und Managing Director Maximilian Pruscha auf Platz eins aus. (Den Artikel zum Ranking finden Sie hier). Im Interview erzählt Pruscha, was einen guten Vermarkter ausmacht und worauf YOC in ZUkunft setzt. 

Horizont: Herr Pruscha, was macht für Sie einen erfolgreichen Vermarkter aus?

Maximilian Pruscha: Im Idealfall ist ein Differenzierungsmerkmal gegeben, der in einen USP mündet. Dies kann in gewissen Fällen alleine die Größe sein, in anderen die Zielgruppe et cetera. Unser Vorteil bei YOC ist sicherlich, dass wir im Herzen ein Technologieunternehmen sind und sehr stark auf innovative Produktentwicklung setzen. Immer im Zusammenspiel mit einer hohen Beratungskompetenz und Serviceleistung.

Wie sehen Sie den Stellenwert und die Entwicklung von Mobile Advertising in Österreich innerhalb der nächsten Jahre?

77,8% der Internet-Nutzung erfolgt laut aktuellen ÖWA-Zahlen über Endgeräte mit einem mobilen Betriebssystem. In der Nutzungshäufigkeit und -dauer schlägt das Smartphone alle anderen Mediagattungen. Das Smartphone wird nicht nur als Informationsquelle genutzt, sondern die Anzahl der Abschlüsse via Mobile wächst quer über alle Branchen rasant an. Sprich, der Stellenwert ist bereits heute immens. Demgegenüber, und dies ist leider eine alte Leier, stehen die Werbeausgaben im mobilen Kanal. Ob der positiv gedachte zehn- bis 20-prozentige mobile Anteil am ohnehin unterrepräsentierten digitalen Werbebudget zeitgemäß ist, würde ich gelinde gesagt, in Frage stellen.

Auf welche Trends werden Sie bei YOC setzen?

Neben der konstanten Weiterentwicklung unserer mobilen Werbeformate und Ausspielungsinstrumente, steht bei uns der programmatische Wandel im Fokus. In dem UK generieren wir bereits über 50 Prozent unserer Umsätze über den programmatischen Kanal. Das ist bei uns Kernthema und hier fließen aktuell sehr viele Ressourcen in die entsprechende Weiterentwicklung unserer Systeme. 

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren