Horizont Newsletter

Pixelpark schließt sich dem Mobile e-Services Bazaar von HP an

Ziel der Hewlett-Packard-Kooperation ist die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von Anwendungen für Nutzer mobiler Endgeräte und Netzwerke der nächsten Generation.

Die Pixelpark AG tritt dem Hewlett-Packard "Mobile e-Services Bazaar" bei. Pixelpark schließt sich damit einer weltweiten Partnerschaft von internationalen Anwendungsentwicklern, Technologie-Partnern und Content-Providern im Bereich Mobile e-Services an.
Ziel der Kooperation ist die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von Anwendungen für Nutzer mobiler Endgeräte und Netzwerke der nächsten Generation, vor allem in den Bereichen Unterhaltung, Handel, Kommunikation, Information und Financial Services. Pixelpark und Hewlett-Packard arbeiten derzeit mit Hochdruck an der Entwicklung von UMTS-Produkten. Mit Lösungen für Financial Times Deutschland, Viva, Flughafen Wien, Austrian Airlines und die Allianz AG kann der Multimedia-Dienstleister bereits auf weitreichende Erfahrung und Kompetenz im Bereich mobiler Applikationen zurückgreifen.

Das 1999 gegründete Mobile e-Services Bazaar-Netzwerk umfasst derzeit mehr als 200 Partner weltweit. Derzeit gibt es zwei Standorte in Finnland und in Singapur. Weitere Standorte werden bis Ende des Jahres in Silicon Valley und Tokio eröffnet. (tl)

 

Das könnte Sie auch interessieren