Horizont Newsletter

ORF-Publikumsrat schickt Matkovits in den Stiftungsrat

© David Bohmann

Sophie Matkovits ist neues Mitglied im ORF-Stiftungsrat. Sie wurde am Donnerstag vom Publikumsrat entsandt, der insgesamt sechs Mitglieder im obersten Aufsichtsgremium des Öffentlich-rechtlichen stellt. Matkovits tritt an die Stelle von Rainer Rößlhuber, der Kabinettchef im Finanzministerium wurde und daher aufgrund der Unvereinbarkeitsregeln im ORF-Gesetz ausschied.

Der Publikumsrat kürte Matkovits in geheimer Wahl mit 22 Stimmen zur neuen Stiftungsrätin. Nominiert wurde sie vom bürgerlichen Publikums- und Stiftungsrat Andreas Kratschmar. Als Gegenkandidat kam NEOS-Vertreter Ernst Leo Marboe, nominiert von Walter Falmer ("Jetzt"), auf sieben Stimmen. Matkovits sitzt für den Vertretungsbereich Jugend (Katholische Jugend) im Publikumsrat.

Die bundespolitischen Turbulenzen haben indes vorerst keine direkte Auswirkung auf den Stiftungsrat. Dessen Funktionsperiode dauert noch drei Jahre, daran könnte nur eine Änderung des ORF-Gesetzes rütteln. Die von der Bundesregierung bestellten Mitglieder können laut Gesetz nur nach Neubildung der Regierung abberufen werden. Neun Mitglieder benennt die Regierung direkt, sechs Mitglieder auf Basis des Kräfteverhältnisses im Nationalrat.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren