Horizont Newsletter

ORF: Channel Manager nun offiziell ausgeschrieben

© APA

Nach langer Vorbereitung wurden die Dienstposten der Channel Manager für ORF eins und ORF 2 nun ausgeschrieben. Zudem wird ein Stabsstellenleiter für Public Affairs gesucht.

Die lange Geschichte rund um die Channel Manager des ORF hat ihre entscheidende Phase erreicht. Die Ausschreibung der Dienstposten, die schon für April 2017 geplant war, ist nun tatsächlich erfolgt. Seit Dienstag sind im Amtsblatt der Wiener Zeitung die Posten "Leiter/in Channel Management ORF eins" sowie "Leiter/in Channel Management ORF 2" ausgeschrieben.

Für beide Posten ist ein Bruttojahresgehalt von mindestens 60.294,08 Euro (Verwendungsgruppe 9, inkl. Sonderzahlungen und UD) vorgesehen, ebenso viel sollen die ebenfalls ausgeschriebenen neuen "Abteilungsleiter Information" für ORF eins und ORF 2 sowie der neue "Leiter Human Resources" mindestens erhalten. Mindestens 54.553,24 Euro (Verwendungsgruppe 8, inkl. Sonderzahlungen und UD) sind für die "Abteilungsleiter Programm" für ORF eins und ORF 2 vorgesehen. Zudem wird der Posten eines Stabsstellenleiters für Public Affairs ausgeschrieben. Dem "Standard" zufolge soll Christine Lackner, schon bisher im ORF-Bereich Public Affairs und Unternehmenskommunikation tätig, die besten Chancen auf den Posten haben. Die Bewerbungsfrist für all diese Posten endet am 10. April.

Die entsprechende "Organisationsanweisung" von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, mit der die Verantwortung für die TV-Information aufgeteilt und mit Channel Managern für ORF 1 und ORF 2 die bisherige Fernsehdirektorin Kathrin Zechner zur Programmdirektorin wird, wurde demnach am Montag ausgegeben.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren