Horizont Newsletter

ÖWA April 2009: Wachstum stagniert

Lediglich Newsnetworld, oe24, SevenOne interactive, radio.at und radioarabella.at legen im Vergleich Monat/Quartal zu.

Es kann am Kalender liegen: Im März 2008 war Ostern – 2009 im April. Das spiegelt sich in den Zahlen der April-ÖWA Österreichische Web Analyse, wieder. Im Vergleich zu den Durchschnittszahlen des ersten Quartals 2009 konnten im April die überwiegende Mehrheit der in der ÖWA gelisteten 45 Einzelangebote, 31 Dachangebote und sieben Vermarktungsgemeinschaften keine weiteren Steigerungen ihrer Unique Clients erzielen. Im Jahresvergleich hingegen verhält es sich überwiegend spiegelverkehrt – bis zu einem Drittel mehr Zugriffe von UCs werden ausgewiesen.



Einzelangebote: Auch im April 2009 ist, nach Unique Clients, stärkstes Medien-Einzelangebot herold.at mit über zwei Millionen Maschinenzugriffen – gefolgt von den derstandard.at und krone.at . Mit knapp 1,3 Millionen UCs ist der Personen-Suchdienst 123people.at gleichauf mit krone.at stärkste Nicht-Medienmarke unter den Einzelangeboten. Im Jahresvergleich April 2009 zu April 2008 konnten die Medienmarken von diepresse.com, salzburg.com (Salzburger Nachrichten) und wirtschaftsblatt.at bis zu fünfzigprozentige Steigerungen ihrer UCs erzielen. Im Vergleich April 2009 zum Durchschnitt erstes Quartal ragen die Steigerung von radio.at sowie MyVideo (SevenOne) heraus, alle anderen Einzelangebote verzeichnen weniger UC-Zugriffe.



Leicht steigende UCs im April 2009 im Quartalsvergleich 2009 konnten die Medienmarken newsnetworld.at, oe24.at, radioarabella.at und besonders SevenOne Interactive Network verzeichnen. Komplettes Verzeichnis und alle Daten auf www.oewa.at.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Nachrichten verfügbar.