Horizont Newsletter

Österreichische Post: Mentoring-Programm für 24 Postlerinnen

Nach den beiden ersten Mentoringprogrammen für Frauen in der Post zur Weiterentwicklung weiblicher „High Potentials“ startete nach 2012 und 2013 nunmehr im März das dritte Programm. 24 ausgewählte Mitarbeiterinnen mit Führungsfunktion erhalten dabei die Möglichkeit, ein umfangreiches Programm zu absolvieren.
© Österreichische Post

Zum dritten Mal gibt es heuer ein Mentoringprogramm der Österreichischen Post: 24 Postlerinnen erhalten dabei zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Nach den beiden ersten Mentoringprogrammen für Frauen in der Post zur Weiterentwicklung weiblicher „High Potentials“ startete nach 2012 und 2013 im März das dritte Programm. 24 Mitarbeiterinnen mit Führungsfunktion erhalten dabei die Möglichkeit zum Austausch mit externen Top-Mentorinnen und den Post-Vorständen sowie zahlreiche Workshops und unternehmensübergreifende Netzwerktreffen.

Das diesjährige Programm steht unter der Schirmherrschaft der Aufsichtsratsvorsitzenden der Österreichischen Post, Edith Hlawati. Heuer konnten hochkarätige Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Industrie, Politik und Kunst als Mentorinnen gewonnen werden. Das erste Treffen der Mentees mit ihren MentorInnen fand am 8. März in der neuen Unternehmenszentrale der Post am Rochus statt.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren