Horizont Newsletter

Österreich tickt digital mobiler

media, social, Laptop, background, icon, phone, technology, business, internet, concept, network, smart, wireless, smartphone, creative, city, global, communication, web, cellphone, screen, message, desk, hologram, multimedia, world, design, holographic, graphic, bubble, blue, wallpaper, layout, chat, text, symbol, chart, illustration, blurred, connection, idea, industrial, mobile, sign, vision
42 Prozent der Österreicher nutzen Social Media mobil.
Woman Using smart phone emitting holographic image of social media
© Adobe Stock/joyfotoloakid

Die Österreich-Auswertung des Digital News Report zeigt bemerkenswerte Ausreißer in der heimischen Art der Mobil- und Social-Media-Nutzung.

 

Manchmal stimmt das Klischee von Österreich als „late adopter“ von Trends, und digitalen schon überhaupt, eben nicht: Der neue Global Digital Report und eine HORIZONT exklusiv vorliegende Österreich-Auswertung dazu belegen vielmehr, dass Österreich weit „mobiler“ ist als andere. Zum Unterschied vom weltweiten Durchschnitt von statistisch 1,2 Mobilverträgen pro Kopf sind es in Österreich etwa 1,5, bedingt durch Firmenhandys, Anbietersplitting von Telefonie und Daten und andere Varianten mehr.


Die Unterschiede bestehen allerdings nicht nur in der globalen Zusammenschau, in der – von Abchasien bis Simbabwe – auch weniger urbanisierte Länder enthalten sind, sondern ebenso im unmittelbaren Umfeld: Während 42 Prozent der Bevölkerung in Österreich Social Media mobil nutzen, sind es in Deutschland nur 36 Prozent. Näher aneinander liegen zwar die Werte der generellen Social-Media-Nutzung, auch hier ist Österreich allerdings mit 50 zu 46 Prozent aktiver. Die Web-Affinität an sich ist allerdings in Deutschland höher: Dort sind bereits 96 Prozent der Bevölkerung stationär online, während es hierzulande nur 88 Prozent sind. Auch das Surfverhalten wurde dabei erhoben: Es zeigt die erwartbaren „großen Drei“ an der Spitze (siehe Grafik), aber immerhin auch drei von der ÖWA erhobene heimische Angebote unter den Top Ten.


Das Zögern beim stationären Surfen in Österreich ist eine Folge des Bandbreiten-Problems: Der globale Durchschnitt liegt hier bereits bei 54,33 MBps, was eine 33-prozentige Beschleunigung im Jahresabstand bedeutet. Österreich weist demgegenüber mit nur 36,10 MBps bescheiden Werte aus: Das ist nicht einmal die Hälfte der Web-Geschwindigkeit von Portugal. Auch betrug die Beschleunigung in Österreich nur 21 Prozent innerhalb eines Jahres.


Social Media ‚privater‘ als anderswo
Nicht umsonst drängt Österreich in die Mobilnutzung: Mit 36,87 MBps ist die durchschnittliche Bandbreite dabei sogar höher als im stationären Bereich und erreicht weltweit den 14. Platz in Sachen Tempo. Zudem gilt es dabei noch eine österreichische Besonderheit gerade im Hinblick auf Marketing-Aspekte zu berücksichtigen: Social Media werden hierzulande viel „privater“ und fokussierter genützt als in anderen Ländern – und kürzer obendrein.

Obwohl die Zahl der passiven (mitlesenden oder mitschauenden) und die der aktiv selbst postenden Social-Media-Nutzer in Österreich im globalen Durchschnitt liegt (97 beziehungsweise 81 Prozent der Bevölkerung), tut sie es hierzulande in der Hälfte der Zeit: Weltweit werden im Schnitt bereits zwei Stunden 16 Minuten mit Social Media verbracht, in Österreich sind es nur eine Stunde und zwölf Minuten.


Zudem nutzen, zum Unterschied von weltweit 8,9 verschiedenen Profilen pro Nutzer, österreichische User im Schnitt nur 6,2 Profile – und das nur zu 16 Prozent beruflich (global: 24 Prozent). Für Marketer bedeutet das, Botschaften umso fokussierter an die Zielgruppe bringen zu müssen, wo sie dann aber mit weniger „Clutter“ wirken können als in anderen Ländern.


Markt als vollendete Tatsache
Für Österreich gilt damit umso mehr, was Hootsuite-CMO Penny Wilson generell als Schluss aus der Studie zieht: Die meisten Unternehmen sollten „ihre Social-Media-Engagements überdenken“ und viel zielgerichteter, authentischer und zum richtigen Zeitpunkt mit Usern kommunizieren.
Zudem ist die Entwicklung in Österreich bereits ins Ziel gekommen: Während Social Media europaweit in einem Jahr um 3,2 Prozent gewachsen sind, ist der Markt hier eine vollendete Tatsache: Das Wachstum betrug im Jahresvergleich exakt 0,0 Prozent.

Dieser Artikel ist zuerst in Ausgabe Nr. 6/2019 des HORIZONT erschienen. Noch kein Abo? Hier Klicken!

Das könnte Sie auch interessieren