Horizont Newsletter

ÖJC und Seniorenrat schreiben Medienpreis "Senioren-Rose" und "Senioren-Nessel" aus 

ÖJC-Präsident Fred Turnheim geht von vielen Einreichungen aus
© Bernhard Moestl

Die "Senioren-Rose" soll für Berichterstattung, Bilder oder Werbung vergeben werden, die versuchen, die Lebensrealität der Senioren wirklichkeitsgetreu darzustellen.

Der Medienpreis Senioren-Rose / Senioren-Nessel wird vom Österreichischen Journalisten Club und dem Österreichischen Seniorenrat heuer zum elften Mal ausgeschrieben.  Die "Senioren-Rose" soll für Berichterstattung, Bilder oder Werbung vergeben werden, die versuchen, die Lebensrealität der Senioren wirklichkeitsgetreu darzustellen. Die "Senioren-Nessel" soll hingegen an jene vergeben werden, die nach wie vor ins "Klischee-Kisterl" greifen.
 

Verleihung im Frühjahr 2020

Die Senioren-Rose und Senioren-Nessel werden jeweils in den Kategorien "Journalismus", "Werbung" und "Bild" vergeben und werden mit Sachpreisen dotiert. Für die Senioren-Rose in der Kategorie "Bild" gibt es bei Übertragung der Bildrechte einen Geldpreis von 500 Euro. Über die Vergabe soll eine Jury entscheiden, die Verleihung soll voraussichtlich im Frühjahr 2020 stattfinden. 

Vorschläge für die Senioren-Rose und die Senioren-Nessel können alle Mitglieder des Österreichischen Journalisten Club - ÖJC, Seniorinnen und Senioren sowie Seniorenorganisationen oder -vereinigungen, Redaktionen aller Print- und Funkmedien sowie Werbeagenturen und Fotografen in Österreich einreichen.
Der Präsident des Österreichischen Journalisten Club Fred Turnheim und die Präsidenten des Österreichischen Seniorenrates Ingrid Korosec und Peter Kostelka erwarten viele Einreichungen und eine breite Unterstützung, um eine wirklichkeitsnähere Darstellung von Seniorinnen und Senioren zu erreichen.  Bewertet werden Beiträge aus dem Erscheinungszeitraum 1. Jänner 2019 bis 31. Dezember 2019. Ende der Einreichungsfrist ist der 29. Februar 2020. 

Das könnte Sie auch interessieren