Horizont Newsletter

ÖBB setzen Arbeitgeber-Schwerpunkt

In der zweiten Phase der neuen Werbelinie setzen die ÖBB einen Arbeitgeber-Schwerpunkt. Damit wollen sie mehr Menschen auf das Jobportfolio der ÖBB aufmerksam machen.

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) wollen nach außen verstärkt als starker Arbeitgeber auftreten. Nicht ohne Grund: Der Konzern sucht innerhalb der nächsten Jahre rund 10.000 neue Mitarbeiter. Im Rahmen der neuen Werbekampagne, die seit Oktober in ganz Österreich zu sehen ist, starten die ÖBB daher am 13. November die zweite Phase. Dabei liegt der Fokus auf den ÖBB als Arbeitgeber, um die passenden Menschen auf sich aufmerksam zu machen. 

“Der neue Claim 'Heute. Für morgen. Für uns’ repräsentiert alles, wofür die ÖBB stehen. Er ist gleichzeitig unser Arbeitsauftrag für das nächste Jahrzehnt. Neue Bedürfnisse der Fahrgäste und der Industrie, die Bahn als Lösung für den Klimawandel und die internationale Vernetzung von Menschen und Wirtschaft werden unsere Zukunft prägen. Wir sind bereit. Und genau das werden die Menschen ab jetzt noch stärker spüren”, so Andreas Matthä, CEO der ÖBB-Holding AG in einer Stellungnahme. 

Emotionale Angebote

“In einem ersten Schritt haben wir unsere neue Markenbotschaft platziert. Jetzt gehen wir in die zweite Runde und zeigen uns so, wie wir sind. Die Marke ÖBB wird stärker. Wir positionieren uns als sinnvollste Lösung für Mensch, Umwelt und Wirtschaft – und damit als Top-Arbeitgeber.“
Durch emotionale Angebote (Menschen, Werte, die gelebte Kultur, die Mission und das Image) könnten sich attraktive Arbeitgeber absetzen, erklären die ÖBB in einer Aussendung.

Was genau das Unternehmen dafür tut und wie ein konkreter Arbeitsalltag aussehen kann, stellen zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den Social Media Kanälen der ÖBB und auf dem ÖBB-Blog vor. Darüber hinaus zeigen die ÖBB weitere Geschichten und Initiativen rund um den Konzern, die sich alle um das Thema Jobs mit Sinn drehen, in unsere Arbeitgebermarke einzahlen und auch im Jahr 2020 weitergeführt werden. Die Kampagne läuft vom 15. November bis 15. Dezember 2019.

Hintergrund zur neuen Werbelinie: 'ÖBB-Bashing hat aufgehört, wir sind Teil der Lösung'

Das könnte Sie auch interessieren