Horizont Newsletter

Neuroth startet Kampagne mit Mika Häkkinen

Mika Häkkinen wirbt für die Hörgeräte von Neuroth.
© Neuroth

Formel-1-Champion ist selbst langjähriger Hörgeräteträger und soll in der neuen Neuroth-Kampagne das öffentliche Bewusstsein für das Thema Hören stärken. Die Kampagne wurde inhouse entwickelt und läuft in mehreren Ländern.

„Hören Sie noch alle Töne?“ und „Wie klingt Ihr Leben?“: Fragen wie diese stehen im Mittelpunkt der neuen Kampagne des Hörakustikunternehmens Neuroth. Beantwortet werden sie von einem international bekannten Gesicht: Mika Häkkinen, zweifacher Formel-1-Weltmeister und selbst langjähriger Hörgeräteträger. „Ich habe gelernt, wie wichtig es ist, gut zu hören, und weiß das Leben jetzt noch mehr zu schätzen. Das möchte ich auch anderen weitergeben und ihnen Mut machen“, so Häkkinen, dessen Hörminderung auf einen Rennunfall im Jahr 1995 zurückgeht und der Hörgeräte des steirischen Hörakustikspezialisten trägt.

Aus seiner Perspektive erzählt der 49-jährige Finne im Rahmen der neuen Kampagne, wie Hörgeräte sein Leben und seine Karriere positiv beeinflusst haben. „That’s better hearing“, lautet die Kernbotschaft des Neuroth-Hörbotschafters. „Mit der persönlichen Hörgeschichte von Mika Häkkinen möchten wir auf emotionale Art und Weise auf das Thema Hören, das nach wir vor sehr viel Erklärungsbedarf hat, aufmerksam machen“, erlärt Lukas Schinko, Vorstandsvorsitzender von Neuroth. Die crossmediale Kampagne wurde komplett inhouse entwickelt und wird in mehreren Ländern lanciert. Sie umfasst neben klassischer Print- und Onlinewerbung, Direct-Maßnahmen und POS-Inszenierungen auch TV-Spots, die von der Grazer Agentur „Zwupp“ produziert wurden. „Ich habe den Dreh sehr genossen, das gesamte Team war sehr professionell“, so Häkkinen.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren