Horizont Newsletter

Neues Soundlogo für Manner

Agentur Wesound war am Werk

Manner hat sich von der Agentur Wesound zusammen mit Carl-Frank Westermann ein neues Soundlogo kreieren lassen. Zu hören ist eine Kombination aus einem Geigen Pizzicato und der Pummerin, der Glocke aus dem Stephansdom. Das soll die Herkunft Wien, die Manner Wurzeln und die Verbundenheit mit der Schutzmarke Stephansdom widerspiegeln. Außerdem ist es auch eine Retrospektive auf den aus den 70iger Jahren bekannten Sound, den Manner hier aufgreift. Die Solistin ist Katharina Engelbrecht, eine junge Geigerin aus Wien.

Zum Einsatz kommt der neue Sound bei allen akustischen Werbemitteln. „Sound Branding wird meiner Meinung nach in Österreich noch stiefmütterlich behandelt, ist aber ein wichtiges Instrument der Markenführung. Das neue Manner Soundlogo stärkt das emotionale Erleben der Marke und soll die Wiedererkennbarkeit erhöhen. Die gesamte Manner Musik wird sich in Zukunft noch stärker auf unsere Herkunft Wien beziehen, zum Beispiel mit modern interpretierten Walzerklängen“, so Ulf Schöttl, Marketingleiter Manner.

(red)

1 Kommentare

  • Thomas
    Ein Berliner Unternehmen kreiert den Sound für Manner? Seit wann hat Österreich keine guten Komponisten mehr? Zudem klingt das neue Soundlogo eher wie ein unsortiertes Brainstorming als eine ernst gemeinte Komposition....

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren