Horizont Newsletter

Neuer ZDF-Chefredakteur

Peter Frey löst Nikolaus Brender ab.

Das ZDF kann einen Schlussstrich unter die wochenlangen Querelen um seinen Chefredakteur ziehen. Der heutige Leiter des Berliner Hauptstadtstudios, Peter Frey (52), wird am 1. April 2010 Nachfolger von Nikolaus Brender am Mainzer Lerchenberg. Der Verwaltungsrat des Senders legte sich am Donnerstag einstimmig auf den Vorschlag des ZDF-Intendanten Markus Schächter fest, wie das ZDF mitteilte.

"Mit Peter Frey wird ein herausragender, allseits anerkannter Topjournalist neuer Chefredakteur des ZDF", sagte Schächter nach der Verwaltungsratssitzung. "Er steht für Glaubwürdigkeit, Professionalität und die journalistische Unabhängigkeit unserer Informationssendungen." Frey sagte, es sei jetzt die Hauptaufgabe des neuen Chefredakteurs, die Glaubwürdigkeit des Senders, die in der öffentlichen Wahrnehmung gelitten habe, wiederherzustellen. "Dafür arbeite ich gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen, den Redaktionen, der Geschäftsführung und auch den Gremien."

"Das ist eine gute Entscheidung für die Zukunft des ZDF", sagte CSU-Politiker Edmund Stoiber, Mitglied des 14-köpfigen Verwaltungsrats. "Erneuerung und Verjüngung werden das ZDF in den umwälzenden Herausforderungen des neuen Medienzeitalters stärken. Das große Einvernehmen im Verwaltungsrat und die Qualität des neuen Chefredakteurs zeigen, dass die Kritik an Ministerpräsident Roland Koch ohne jedes Maß war. In einem gebührenfinanzierten Milliardenunternehmen wie dem ZDF geht es in den Spitzenpositionen vor allem auch um Managementqualitäten."

Der Wahl Freys waren lange Diskussionen um die Einmischung von Politikern in die Personalentscheidungen des Senders und in die Rundfunkfreiheit vorausgegangen. Die Vertragsverlängerung von Freys Amtsvorgänger Brender (60) war am 27. November an der Unions-Mehrheit im 14-köpfigen Verwaltungsrat gescheitert.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Nachrichten verfügbar.