Horizont Newsletter

Moving Forward Conference: Diskutierte Impulse für Digitalisierung in Österreich

Das iab austria wolle sich auch für Start-ups und Tech-Firmen öffnen, "um der gesamten Bandbreite der digitalen Wertschöpfung eine starke Stimme zu geben", erklärt André Eckert.
© Philipp Lipiarski/Good Life Crew

Im Fokus: Künstliche Intelligenz, Fake News, Sales-Strategien und die Innovationsführerschaft von Start-ups.

Branchenexperten trafen sich am Freitag im Le Méridien in Wien, um Zukunfts- und Digitalthemen, „die die Welt bewegen“, zu diskutieren. Im Fokus standen Themen wie Künstliche Intelligenz, Fake News, Sales-Strategien und die Innovationsführerschaft von Start-ups im Fokus. Bei Startups Forward hatten neun High-Potential Startups die Möglichkeit, bei einem fünfminütigen Live-Pitch das Publikum und Investoren zu überzeugen. Über den Sieg durfte sich Susanne Klepsch mit ihrem Startup Der Button, ein Online Assistent für Terminvereinbarung, Buchung und Abrechnung mit Kunden freuen.

„Es gibt keinen Geschäftsbereich mehr, der nicht von der Digitalisierung erfasst wird. Die Moving Forward Conference zeigt die gesamte Vielfalt, Daten- und technologiegetriebener Innovationen. Das iab austria öffnet sich auch für Start-ups und Tech-Firmen, um der gesamten Bandbreite der digitalen Wertschöpfung eine starke Stimme zu geben“, so der neu gewählte iab-Präsident und Russmedia Digital-Geschäftsführer André Eckert.

Mehr Details zur Veranstaltung finden Sie hier.

(Red.)

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Nachrichten verfügbar.