Horizont Newsletter

Mindshare gewinnt globalen Media-Etat der Austrian Airlines

Die konzernweite Zusammenarbeit mit Mindshare solle vor allem auf internationaler Ebene Synergien innerhalb der Lufthansa Group heben.
© Austrian Airlines

2020 wandert der gesamte Lufthansa-Group-Etat zur GroupM-Tochter. Bislang wurde die AUA hierzulande von UM PanMedia betreut.

Österreichs größte Airline hat nach mehreren Monaten des Media-Pitches nun eine Entscheidung getroffen: Mindshare wird ab Jänner 2020 den Media-Etat der Austrian Airlines betreuen. Das ist das Ergebnis der ersten Lufthansa-Group-weiten und globalen Mediaagenturausschreibung. Neben Austrian werden auch Lufthansa und Swiss von Mindshare betreut, wie es in der Aussendung heißt. Durch die konzernweite Zusammenarbeit mit der neuen Agentur wolle man vor allem auf internationaler Ebene Synergien innerhalb der Lufthansa Group besser nutzen. Künftig werden 40 Märkte außerhalb von Österreich, Deutschland und der Schweiz von der GroupM-Agentur betreut.

'Ganzheitliche Media- und Digitalstrategie erarbeiten'

In den nächsten Jahren solle die Positionierung von Austrian Airlines als eine der Premium Marken der Lufthansa Group weiterentwickelt werden. Mindshare werde für Austrian Airlines sowie auch für die anderen Airlines der Lufthansa Group eine individuelle Markenstrategie entwickeln. Zentrale Aufgabe von Mindshare Österreich werde es dabei auch sein, den Markenkern – insbesondere in Bezug auf „Austrianness“ – „in die Welt zu tragen“.

„Gemeinsam mit Mindshare wollen wir jetzt eine ganzheitliche Media- und Datenstrategie erarbeiten“, so Marketing-Chefin Isabella Reichl, „um uns in der wettbewerbsintensiven Airlinebranche noch stärker zu positionieren“. Erst vor wenigen Tagen hatten die Austrian Airlines ob des starken Preiskampfes im Airline-Bereich einen drastsichen Stellenabbau angekündigt.

 

Das könnte Sie auch interessieren