Horizont Newsletter

Merlicek & Partner inszeniert Elizabeth Arden weltweit

Die Kampagne ist in Europa, Asien und Australien zu sehen; hier das Sujet zu Japan.
© Elizabeth Arden/Merlicek & Partner

Die Wiener Agentur holte für den Werbeauftritt den italienischen Illustrator Andrea de Santis ins Boot. Mittlerweile sind die Sujets für Elizabeth Arden an Flughäfen in zwanzig Ländern zu sehen.

Jeder Reisende bringt Erinnerungen mit nach Hause: Bilder, Gefühle, Düfte. Erinnerungen an die faszinierendsten Reiseimpressionen, an den Flair einzelner Länder will das Kosmetiklabel Elizabeth Arden nun mit seiner aktuellen „Sense of Place“-Kampagne wecken. Für die kreative Umsetzung des globalen Auftritts zeichnet die Wiener Werbeagentur Merlicek & Partner verantwortlich. Die Werbelinie ist mittlerweile bereits in den Duty-free-Shops von Flughäfen in zwanzig Ländern in Europa und Asien sowie in Australien zu sehen.

Das Team um Creative Director Franz Merlicek erfinde für den globalen Auftritt ein Keyvisual von Metropole zu Metropole neu und halte darin die Essenz der Kultur des Landes fest, heißt es seitens der Agentur. „Die Reisenden begegnen damit nochmals dem, was sie in dem jeweiligen Land gesehen und erlebt haben“, erklärt Merlicek. „Die Idee hinter den Sujets ist, dass ein im Duty-free-Shop erworbenes Elizabeth Arden-Produkt noch lange an die Stadt, das Land erinnert, in dem man gerade so viel gesehen und erlebt hat.“

Eine junge Frau, deren Look von Sujet zu Sujet lokal angepasst erscheint, soll als weiteres zentrales Element die Zielgruppe verkörpern. Länderspezifische Kofferaufkleber, von historischen Vorbildern inspiriert, auf den Beauty-Cases sollen die Gestaltung abrunden. „Mit Andrea de Santis haben wir den kongenialen Partner für die illustrative Umsetzung gefunden“, so Art Director Gernot Pompenig über seine Entdeckung. 

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren