Horizont Newsletter

Mehr Transparenz, mehr Vertrauen

Die neue Kampagne bietet einen Einblick in den Alltag der Landwirte.
© AMA-Marketing

Um die Glaubwürdigkeit und die Bekanntheit weiter zu festigen, wurde für das AMA-Gütesiegel eine neue produktübergreifende Dachkampagne von Wien Nord kreiert

Das AMA-Gütesiegel prangt unter anderem auf Obst- und Gemüseprodukten, Fleischerzeugnissen, Milchprodukten und Eiern und wird nur dann vergeben, wenn, so erklärt die AMA-Marketing, alle verwendeten Rohstoffe nachvollziehbar sind, einer ausgezeichneten Qualität entsprechen und unabhängigen Kontrollen unterzogen wurden. Nun wurde der Kommunikationsauftritt des AMA-Gütesiegels einem Relaunch unterzogen, unter dem Claim „Unsere Sorgfalt. Unsere Siegel“ ist die Dachkampagne sowohl above-the-line, als auch below-the-line präsent.

„Den Anfang machen drei TV-Spots zu den Themen Herkunft sowie Güte von Fleisch und Milchprodukten. Drei weitere Spots folgen in Kürze. Zusätzlich schalten wir im ORF ‚Beiträge im Dienst der Öffentlichkeit‘. Dieses Sonderformat, das der ORF aus rechtlichen Gründen sehr restriktiv handhabt, stellt das hohe Niveau der Milchproduktion in den Mittelpunkt“, erklärt Michael Blass, Geschäftsführer der AMA-Marketing.

Begleitet werden diese Maßnahmen durch verschiedene Printsujets, die einen tieferen Einblick in die AMA-Welt gewähren und dabei etwa Andreas Herrmann, AMA-Kontrolleur, Othmar Pichler, Käsemeister in Spielberg oder Ute Pollhammer, Rinderbäuerin in Judenburg, zu Wort kommen lassen. Plakate und City Lights sind für Anfang 2016 in Vorbereitung. Das Webportal Ama-info.at wurde erst kürzlich in Zusammenarbeit mit der Wiener Agentur kraftwerk neu gestaltet, liefert auf B2C- und B2B-Ebene alle wichtigen Informationen zum Gütesiegel und integriert dabei auch die dazugehörigen Social-Media-Kanäle. Im Mittelpunkt der Plattform steht die Interaktion mit dem User und „wie die ersten Wochen zeigen, wird dieses Angebot angenommen“, sagt Blass. Neben kraftwerk greift die AMA-Marketing auf weitere Agenturen zurück, Wien Nord nämlich, die sich um die Umsetzung der Leitkampagnen und das Kreativkonzept kümmert, sowie Media 1 als Mediaagentur.

Glaubwürdigkeit stärken

Ziel der Kampagne ist es, mit einem Einblick in das Leben der Landwirte, ihrer Höfe und ihrer Arbeitsumwelt das Vertrauen in das AMA-Gütesiegel zu stärken, denn im Dschungel der verschiedenen Qualitätssiegel fehlt oft die Transparenz – und das kann beim Konsumenten schon einmal für Überforderung sorgen. Blass dazu: „Nahrungsmittel mit dem AMA-Gütesiegel schaffen für die Konsumenten relevante Mehrwerte. Diese gilt es zu benennen und die Glaubwürdigkeit und Bekanntheit unseres Flaggschiffs weiter zu festigen.“

Die ersten großen Schritte sind getan, weitere Maßnahmen werden folgen. „2016 investieren wir in die Weiterführung der Gütesiegel-Kampagne und launchen die allgemeine AMA-Informationskampagne, die Themen wie Vielfalt, Freude am Genießen, Frische und Saisonalität emotionalisiert. Alle klassischen Werbeformen kommen ab Jänner zur Anwendung, auch below-the-line planen wir einiges. Als Pflichtprogramm haben wir uns ein Corporate-Projekt verordnet, das die neue gemeinsame Designsprache der AMA artikulieren wird“, verrät der Geschäftsführer weiters.

‚Netzwerk Kulinarik‘

Unabhängig von der neuen Dachkampagne, thematisch aber doch nahe am AMA-Gütesiegel angesiedelt, läuft derzeit das Verfahren zur Vergabe des „Netzwerks Kulinarik“, einem Programm des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW). „Das Programm LE 14-20 sieht als Maßnahme die Schaffung von Clustern und Netzwerken vor. In diesem Sinn soll zum Aufbau und zur Koordination des Netzwerks regionaler und kulinarischer Initiativen in Österreich eine Vernetzungsstelle eingerichtet werden“, heißt es seitens der Abteilung Kommunikation und Service beim BMLFUW. Der Rahmen für dieses Programm ist mit 10,5 Millionen Euro dotiert, zusätzliche sieben Millionen sind laut Format für den optionalen Abruf weiterer Leistungen zum Thema vorgesehen – welche Maßnahmen dies konkret umfasst und wer das Verfahren für sich beanspruchen konnte, wird in Bälde bekannt sein.