Horizont Newsletter

Medizin Medien Austria erweitern Portfolio

Die Medizin Medien Austria wurden aus der Übernahme des Medical Tribune Verlags und der Manstein-Medizinzeitschriften als 100%ige Tochter der Südwestdeutschen Medien Holding gegründet.
© Medizin Medien Austria / Screenshot

Zu den bestehenden Titeln der CliniCum-Reihe ­­­– CliniCum derma, CliniCum neuropsy, CliniCum pneumo – kommen das CliniCum onko und das CliniCum innere hinzu.

Seit der Übernahme der Geschäftsführung durch Jean-Lou Cloos Anfang November 2019, wurde in Zusammenarbeit mit dem Mutterkonzern – der Südwestdeutschen Medien Holding – und den Schwesterunternehmen – der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH (Wiesbaden), der rs Media GmbH (Regensburg), Arzt und Wirtschaft (Landsberg/Lech) und der Swiss-Professional-Media (Basel) – eine strategische Neuausrichtung entwickelt. Durch jene internationale Zusammenarbeit könnten künftig D-A-CH übergreifende Produkte und Kampagnen angeboten, "internationaler Content nachhaltig genutzt und eine weltweite Kongressberichterstattung ermöglicht werden."

"Mit einem breiten Angebot an digitalen Formaten wie medonline.at, einem vielseitigen Print-Angebot, mit nationaler und internationaler Berichterstattung, Data & Dialog aus dem Programm von Schütz Medical Services und neuen innovativen Werbeformaten wie VR-, AR- und XR-Lösungen, wollen wir zum Marktführer im deutschsprachigen Raum werden", beschreibt Cloos die Zielsetzung des D-A-CH-Konzepts.

Das könnte Sie auch interessieren