Horizont Newsletter

Martin fährt auf Porsche ab

Ex-Dentsu-Aegis-Manager Andreas Martin übernimmt mit 11. Juni die Leitung und Aufbau der neuen Porsche Werbeagentur.
© Porsche Holding 2019 / Barbara Nidetzky

Neuaufstellung der Porsche Werbeagentur: Andreas Martin verantwortet neben Kreation und Media auch den Aufbau neuer Units des konzerninternen Dienstleisters.

Die Porsche Werbemittlung, interner Media- und Kreations-Dienstleister des Konzerns, stellt sich neu auf: Andreas Martin übernimmt die Leitung und soll die Ausrichtung in Richtung Digital und neue Services forcieren. Martin, zuvor Geschäftsführer der Dentsu-Aegis-Agenturen isobar und IQ mobile sowie davor Managing Director der media.at, übernimmt mit 11. Juni seine neue Aufgabe in einer der größten Inhouse-Agenturen Österreichs – und verfolgt dafür klare Ansätze, wie er gegenüber HORIZONT erläutert. "Das Spannende an der Aufgabe ist das interne Vorhandensein all dieser Ressourcen. Dahin geht aus meiner Sicht auch allgemein der Trend, nämlich Kreation, Media und Daten intern zu bündeln. Diese Konstruktion bei Porsche möchte ich nun noch stärker ins digitale Zeitalter führen." Die interne Agentur betreut derzeit die Marken sowie Produkte aus dem Volkswagenkonzern: Volkswagen, Audi, Skoda, Seat, Porsche, Ducati, Das Weltauto, Mobidrome und moon.

"Es gilt die vorhandenen, riesigen Datenschätze zu heben und intelligent mit Werbe- und Media-Maßnahmen zu verknüpfen", so Martin. "Hier sehe ich noch viel Potenzial. Die Zukunft auch für Automarken liegt in der intelligenten Verzahnung und Ableitung von Daten im Dreieck von Tech, Kreation und Media." Neben den bereits etablierten Bereichen Kreation sowie Mediaplanung und -einkauf soll Martin in seiner neuen Funktion auch neue Einheiten und Dienstleistungen aufbauen. "Mein Ziel ist es, eine Business-Intelligence-Einheit aufzubauen, die intern Rückschlüsse ermöglicht. So könnten künftig beispielsweise Erkenntnisse aus Konsumentenwünschen und Marketingerfahrungen auch in neue Entwicklungen einfließen", erläutert Martin die neuen Leistungen, die darüber hinaus auch die Etablierung eines Content-Hubs beinhalten, auch die hauseigene Druckerei fällt unter den Verantwortungsbereich der Agentur.

Martin zu weiteren Zielen: "Dynamische Kreation beispielsweise ist ein spannendes Feld, dem wir uns stärker widmen wollen – das ist übrigens auch eine Forderung der Händler an uns. Früher wurde lokal in Printmedien geschalten, heute stellt sich die Händlerkommunikation neu auf." Neben der Marke an sich rücke auch das Autohaus stärker in den Fokus, "das lässt sich im digitalen Bereich mit automatisch angepassten Werbemitteln sehr gut realisieren. Dafür wollen wir standardisierte Toolsets und Produkte schaffen, die wir als Inhouse-Agentur den Händlern zur Verfügung stellen: einerseits Tools zum Schalten, andererseits auch für Tracking, Reportings und Datenanalyse."

Im Konzernkontext

Die Porsche Werbemittlung fungiert seit 1989 als interner Dienstleister des international tätigen Konzerns und ist eine 100-prozentige Tochter der Porsche Holding. Die Porsche Holding Salzburg ist laut Eigenangaben das größte Automobilhandelsunternehmen in Europa und in 21 europäischen Ländern sowie in Kolumbien, Chile, China, Malaysia, Singapur, Brunei und Japan tätig. Heute vertritt die Porsche Holding Salzburg die Marken des Volkswagen-Konzerns sowohl im Großhandel (Importeur) als auch im Einzelhandel (Händler) und im After-Sales-Geschäft (Service). Zusätzlich deckt sie mit dem Ersatzteilevertrieb, den Finanzdienstleistungen rund um das Automobil sowie mit einer eigenen IT-Systementwicklung das gesamte Spektrum im Automobilhandel ab. Seit dem Jahr 2011 ist die Porsche Holding Salzburg eine 100-prozentige-Tochter der Volkswagen AG. Mit Ende 2018 sind rund 30.900 Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt, die mehr als 743.000 Neuwagen verkaufen und einen Umsatz von 20,4 Milliarden Euro erwirtschaften.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren