Horizont Newsletter

MA 08/09: 75,7% der Österreicher lesen täglich!

Helmut Hanusch, Präsident des Vereins Media-Analyse und Petra Roschitz, Geschäftsführerin, präsentierten am 1. Oktober die Media-Analyse 08/09. (c) P. Rusch

Media-Analyse 2008-2009: Heute steigt mit 680.000 Lesern in drei Bundesländern neu ein, Compliment mit 0,5 Prozent nationale Reichweite – und McDonald´s Channel M erreicht wöchentlich 10 Prozent der Österreicher.

Zeugnisverteilung für Österreichs Printmedien: In der „rollierenden“ Media Analyse 2008-2009 (heißt: 2. Halbjahr 2008 plus 1. Halbjahr 2009) werden folgende Titel mit statistisch signifikanten Veränderungen ausgewiesen:

 


Statistisch signifikant im Plus:


Der Standard, Tiroler Tageszeitung,


Falter, Format, News,


profil (der absolute „Winner“ dieser Analyse katapultiert sich mit einem Plus von 1,3 Prozentpunkten im Vergleich zur MA 07-08 auf einen nunmehrigen Reichweitenwert von 6,4 Prozent – den hatte profil zuletzt 2004 erreicht),


Seitenblicke Magazin, ORF Nachlese, Top Gewinn, Wiener, H.O.M.E., Gesünder Leben,


Auto Touring (plus 1,1 Prozentpunkte auf 27,5 Prozent Reichweite),


Sportmagazin, Brigitte, Eltern und Welt der Frau.

 


Einziger Titel, der signifikant im Minus ist: Neue Vorarlberger Tageszeitung.

 


Wie erwartet scort der Neueinsteiger Heute mit einer gewaltigen Leserzahl in den drei Bundesländern, in denen Heute erhoben wird: In Wien, Niederösterreich und Oberösterreich lesen insgesamt 680.000 Österreicher ab 14 Jahre Heute – die Reichweite in Wien beträgt 35 Prozent (Nummer zwei nach Krone mit 40,3 und vor Österreich mit 23,2 Prozent; in Niederösterreich erzielt Heute eine Reichweite von 10,3 Prozent – gleichauf mit Österreich, beide sind Nummer drei hinter der Krone mit 45,9 Prozent und dem Kurier mit 16,5 Prozent Reichweite; und in Oberösterreich erzielt Heute 3,4 Prozent Reichweite – da liegt der Hybrid Österreich mit 8,3 vor der Gratistageszeitung – in OÖ sind die Krone mit 42,7 und die OÖN mit 27,8 Prozent unangefochten an der Spitze).


Dennoch: Umgelegt auf die Grundgesamtheit von 3,967 Millionen Menschen ab 14 Jahre in den drei Bundesländern erzielt Heute eine Durchschnittsreichweite von rund 17,1 Prozent. Beachtlich. Und, wohlgemerkt: Nur in diesen drei Bundesländern erhoben und daher rechenbar.

 


Weiterer Neueinstieg: Channel M, das Instore-Screening von McDonald´s: In den letzten 7 Tagen geben 10 Prozent  - das 704.000 – Österreicher ab 14 Jahre an, Channel M wahrgenommen zu haben, in den letzten drei Monaten 1,5 Millionen: Macht eine Reichweite pro Quartal von 22,0 Prozent. Chapeau!

 


Tageszeitungen, national: Im Vergleich zur rollierenden MA 2007/2008 konnten in der aktuellen Erhebung 2008/2009 die Titel Der Standard (von 5,0 auf 6,0 Prozent Reichweite), Die Presse (von 3,6 auf 3,8 Prozent), Kurier (von 8,7 auf 8,8 Prozent), Kleine Zeitung Kombi (von 11,7 auf 11,9 Prozent), OÖ Nachrichten (von 4,8 auf 5,0 Prozent Reichweite), SN Salzburger Nachrichten (von 3,6 auf 3,7 Prozent), TT Tiroler Tageszeitung (von 4,1 auf 4,6 Prozent Reichweite)und die VN Vorarlberger Nachrichten (von 2,9 auf 3 Prozent Reichweite) zulegen.

 


Demzufolge müssen im Tageszeitungbereich die Titel Kronen Zeitung, WirtschaftsBlatt, und Österreich ein Minus hinnehmen – das allerdings innerhalb des statistischen Schwankungsbereichs liegt und daher nicht signifikant ist.


Einzig die Neue Vorarlberger Tageszeitung schwankt signifikant mit einem Minus von 0,3 Prozentpunkten auf nunmehr 0,5 Prozent Reichweite nach unten; eine Punktlandung auf demselben Wert von 0,8 Prozent wie im Vergleichszeitraum landet die KTZ.

 


Die Österreicher sind wieder mehr geworden: 2007-2008 betrug die Grundgesamtheit  7,023 Millionen Menschen ab 14 Jahre – 2008-2009 sind es 7,069 Millionen Menschen. Somit kann der Fall entstehen – und entsteht auch – dass ein Titel geringfügig an prozentualer Reichweite verliert – jedoch gleich viele oder sogar mehr Leser hat als im Vergleichszeitraum.

 


Innerhalb der Schwankungsbreite, aber im Plus: BVZ, Alles Auto Besser Wohnen, Der österreichische Lesezirkel, Die Ganze Woche, Diva, e-media, Geo, Gewinn, Immobilienmagazin, Maxima, Medizin populär, miss, News, Schöner Wohnen, Sportwoche, tv-media, Universum.

 


Innerhalb der Schwankungsbreite, aber im Minus: Kurier Freizeit, tele, NÖN, Salzburger Fenster, Salzburger Woche, Auto Revue, Freie Fahrt, Gusto, Motorrad Magazin, News Leben, Trend, Unsere Generation, Visa-Magazin/Complete (hier ist die Titelumstellung zu berücksichtigen), Wellness Magazin, Wienerin, Woman, Solidarität.

 


Kino ist stabil, Plakat täglich steigt leicht, City Light steigt stark, Infoscreen ist stabil – nach 40,1 Prozent im Vergleichszeitraum geben nunmehr 44,4 Prozent an, „gestern im Internet“ gewesen zu sein.


Die TV- und Radio-Gesamtreichweiten (aus der Fusion von Teletest und Radiotest) sind stabil.


Alle Daten unter http://www.media-analyse.at .