Horizont Newsletter

Lyoness on top im AdLink-Online impact Test

Sujet der Einkaufsplattform im 2. Quartal am besten erinnert.

Im Zuge des AdLink Online Impact Tests werden bei Kampagnen Impact, Recall, Recognition, Sujetgefallen und soziodemographische Daten abgefragt. Sieger im 2. Quartals 2009 ist mit einem Impact von 7,8 Prozent die unabhängige, internationale Einkaufsgemeinschaft Lyoness mit der Kampagne „Dienstleistung“. Impact ist der Index aus der der konkreten und aktiven Erinnerung an Bildelemente, Textelemente oder Hauptaussage des Online-Werbe-Sujets.



Für die Creation des Siegersujets zeichnet Markus Hubers Agentur Mark II verantwortlich, die Platzierung der Siegerkampagne kommt von der Mediaagentur OMD Austria (Kontakt: Roman Breithofer). Zur Erreichung des Kampagnenziels, der Steigerung der Bekanntheit von Lyoness, wurden reichweitenstarke Websites im Rahmen des AdLINK Reach Packages und GMX.at als Werbeträger ausgewählt. Als Werbemittel kamen Content Ads und Skyscraper zum Einsatz.



Als zweitstärkste Kampagne im 2. Quartal blieb den Internetusern „Superschnell Kredit“ der P.S.K. mit einem Impactwert von 7,1 Prozent in Erinnerung. Mediaagentur ist media1.at (Kontakt: Ralph Kammelberger), als Werbemittel wurden Content Ads und Superbanner eingesetzt.



Den dritten Platz erreichte der Kunde Kika mit der Kampagne „Preisoffert“ und Content Ads sowie Skyscraper und Fullbanner als verwendete Werbemittel. Realisierende Mediaagentur ist Fastbridge (Kontakt: Kathrin Oberreither). Die Kampagne erreichte einen Impactwert von 6,5 Prozent.



Mit dem Service „AdLink Online Impact Test“, bei dem der Impact und die Effizienz einer Kampagne gemessen wird, ermöglicht AdLink Media seinen Kunden, ihren Online Werbeauftritt kontinuierlich zu kontrollieren und zu optimieren. 



Der Online Impact Test erfolgt in Kooperation mit MindTake. Die implementierte Methodik entspricht jener von Impact Tests klassischer Mediengattungen. Abgefragt werden daher Werbeerinnerung, Wiedererkennung und Soziodemografie. Auch eine Bewertung des Sujets nach subjektiven Kriterien (Sujet-Gefallen und Bewertung von Sujet-Eigenschaften) ist Bestandteil der Befragung.



Die AdLink Internet Media GmbH www.adlinkmedia.at vermarktet Internet Werbeflächen sowie Response Services und steht für innovative und umfassende Lösungen im Bereich Online Marketing. Das Portfolio in Österreich beinhaltet Sites wie GMX, AOL, Seitenblicke, Netlog, ATV, Wiener Zeitung und Wirtschaftsblatt. International gehören Werbeträger wie ViaMichelin und AutoScout24 zum AdLINK Media Netzwerk. Die Muttergesellschaft Goldbach Media hat zudem über die Bildung der Goldbach Media Adriatic und die Integration von ARBO Media den Fokus auf die Osteuropäischen Märkte erweitert und so den Aktionsradius von AdLink Media Austria bedeutend vergrößert.



goldbach media GmbH www.goldbachmedia.at vermarktet die Jugend TV-Sender MTV Austria, VIVA Austria, NICK Austria und vermittelt Werbeschaltungen auf den Teletextseiten von ATV, Puls4, Austria 9 TV sowie dem Österreich-Splitprogramm von RTL II. Darüber hinaus bietet Goldbach Media individuelle Crossmedia-Packages an, produziert eigene TV-Formate (MTV SIXPACK, Gamebase, VIVA pur) und tritt vermehrt als Co-Veranstalter von Musikevents auf (MTV Music&Style, MTV und VIVA Bühnen Donauinselfest).



Goldbach Media Holding GmbH mit Sitz in Wien ist eine Subholding der Schweizer Goldbach Media AG und umfasst mit AdLINK und goldbach media zwei eigenständige Online- und Offline- Vermarktungsgesellschaften. Zu ihrem Aufgabenbereich zählt die Steuerung der Gruppe in Österreich, die Bereitstellung administrativer Dienstleistungen für die operativen Tochtergesellschaften, die Planung und Koordination von Marketingaktivitäten, sowie die regelmäßige Publikation des Goldbach Electronic Media Index (GEMI Austria).



Begriffserläuterung Impact: Alle Personen, die im ersten Schritt der Befragung entweder in einer Spontanerinnerung an das ausgelieferte Werbemittel, in einer gestützten Erinnerung – über die Produktgruppe/Branche oder über die Marke/Firme die richtige Marke nennen, verzeichnen einen Recall. Jene Personen, die einen Recall aufweisen, werden befragt, an welche Einzelheiten aus den folgenden Kategorien sie sich erinnern können: Bildelemente, Textelemente, Hauptaussage.



Alle Personen, die sich zumindest an ein sujetspezifisches Bild- oder Textelement richtig erinnern können, werden in die Berechnung des Impact-Wertes miteinbezogen. Der Impact-Wert ist der in Prozent ausgedrückte Anteil an Personen, die im Erscheinungsintervall mit dem Medium Kontakt hatten und die durch die Reproduktion eines sujetspezifischen Bild- oder Textelements „beweisen“, diese Werbeeinschaltung gesehen zu haben.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Nachrichten verfügbar.