Horizont Newsletter

Lieferservice.at setzt auf bundesweite Out-of-Home-Kampagne der Gewista

Vlnr.: Promotorin Lieferservice.at, Michael Reiser & Andrea Groh, Gewista, Rubinia Kohi von Kesch
© Gewista

Für eine bundesweite Kampagne setzt die Essensbestellplattform auf diverse Werbeformen der Gewista, darunter digitale City Lights sowie ULF- und Wartehallenbrandings.

Nach dem Ausscheiden von Uber Eats und Foodora bleiben mit Mjam und Lieferservice.at noch zwei größere Anbieter im Wettbewerb der Essenslieferanten übrig. Mit einer breit angelegten Out of Home-Kampagne möchte Letzterer noch mehr Österreicher auf das eigene Angebot aufmerksam machen. 

In Wien, Graz, Linz und Salzburg kommen dazu digitale City Lights zum Einsatz. Von Juli bis September drehen, im Zuge einer gebuchten Transport Media-Werbeform, zwei Straßenbahnen mit unterschiedlichen Brandings in Wien ihre Runden. Das Highlight der Kampagne ist eine innovative Ambient-Media-Sonderwerbeform: ein Wartehallenbranding im Total Look an dem reichweitenstarken Standort Ringstraße.

Neben City Lights und Folierungen an den Glaswänden der Wartehalle verteilen Promotoren Coca-Cola Dosen und Gutscheine für die Coca-Cola MealDeals, die noch bis Ende September in ganz Österreich verfügbar sind. Die Sujets der City Lights zeigen Smartphones die auf Lieferservice.at surfen und ein weibliches Werbegesicht, das Asia-Food genießt.

Das könnte Sie auch interessieren