Horizont Newsletter

Land Salzburg holt Pflegekräfte vor den Vorhang

ikp-Salzburg-Geschäftsführer Andreas Windischbauer, Testimonial Laura Glaser, Landeshauptmann-Stv. Christian Stöckl, ikp-Junior-Beraterin Danijela Jović und Sprecher des Landes Salzburg, Franz Wieser, bei der Auftakt-Pressekonferenz der Kampagne (v.l.)

Mehr Menschen in Pflege-Berufe zu bringen, zählt zu den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen. Das Land Salzburg startet gemeinsam mit Partner-Organisationen dafür nun eine Employer-Branding-Kampagne. Für Strategie und Umsetzung vertraut das Land auf die Agentur ikp.

Die Kampagne „Das ist stark. Mein Job in der Pflege und Betreuung“ ist auf drei Jahre ausgelegt und zeigt Menschen, die in der Pflege und Betreuung arbeiten oder eine Ausbildung machen. So solle die Branche authentisch und menschlich vorgestellt werden.

In der Pflege sei nicht alles rosig, so Andreas Windischbauer, Geschäftsführer ikp Salzburg. Es brauche starke Menschen, um die Herausforderungen der Zukunft zu stemmen. „Deshalb setzen wir in unserer Kampagne auf echte Menschen und vermitteln der Branche die Anerkennung, die sie verdient“.

Einblick in den Berufsalltag
„Am Anfang war das Praktikum eine Herausforderung, weil ich die Nähe zu fremden Menschen nicht gewohnt war. Daran habe ich mich aber schnell gewöhnt, weil ich die Dankbarkeit der Patientinnen und Patienten gespürt habe.“ Das habe sie in ihrer Berufswahl bestärkt, erzählt Laura, die kürzlich ihr Bachelor-Studium in Gesundheits- und Krankenpflege absolviert hat und die Kampagne als Testimonial unterstützt. Für jeden Job in der Pflege und Betreuung soll ein Testimonial aus der Region stehen. Die Fachkräfte kommen in der Berichterstattung, bei Veranstaltungen, in der Werbung, in den Social-Media-Kanälen und auf der Webseite dasiststark.at zu Wort. Nach dem Kampagnenauftakt sollen die Job-Botschafter auf Social Media und im echten Leben von ihrem Berufsalltag berichten.

Das könnte Sie auch interessieren