Horizont Newsletter

'Kurier': Ressort-Neuaufstellung mit personeller Aufwertung

Chefredakteurinnen: Martina Salomon ("Kurier") und Marlene Auer ("Kurier freizeit")
© Kurier/Jeff Mangione

Zusammenfassung der Ressorts Freizeit und Lebensart unter der Führung von Marlene Auer. Elisabeth Mittendorfer und Annemarie Josef werden stellvertretende Chefredakteurinnen der "Kurier freizeit".

Umstrukturierung beim "Kurier": Ab Oktober führt Chefredakteurin Martina Salomon die Ressorts Freizeit und Lebensart zusammen. Mit der Leitung des damit neu geschaffenen Bereichs Freizeit/Lebensart wird Marlene Auer, seit März bereits Chefredakteurin der "Kurier freizeit", betraut. Diese Änderungen wurden nach HORIZONT-Informationen am Freitag innerhalb des Hauses kommuniziert. Leben-Ressortleiterin Elisabeth Mittendorfer führt weiter die operativen Agenden und rückt zur stellvertretenden Chefredakteurin der "Kurier freizeit" auf. Annemarie Josef, langjährige Chefin vom Dienst der Wochenend-Beilage, wird ebenfalls stellvertretende Chefredakteurin.

Angekündigt hat Salomon diesen Schritt bereits im HORIZONT-Interview anlässlich des 30-jährigen Bestehens der "Kurier freizeit", das heute Freitag erschienen ist. Darin gibt Salomon auch einen strategischen Ausblick: "Wenn ich mir die Entwicklung so ansehe, so gehe ich davon aus, dass vor allem das Wochenende noch viel wichtiger werden wird", so die "Kurier"-Chefredakteurin. "Wahrscheinlich wird im Printbereich die Ausgabe Montag bis Freitag ganz allgemein nicht mehr so wichtig sein, das Wochenende aber schon. Und da setzen wir Schwerpunkte, nicht nur mit dem FK, der nun mit Marlene Auer als Chefredakteurin bereits schöner, opulenter, lässiger und cooler geworden ist. Auch mit dem Sonntagskurier, mit dem wir ganz starke Themen setzen, die nicht tagesaktuelle sind, sondern Lesestoff für entspannte Momente bieten, machen wir gute Erfahrungen. Print wird weitergehen, aber mit einem starken Fokus auf das Wochenende."

Für das digitale Segment werden dabei Bezahlinhalte immer wichtiger: "Wir werden demnächst mit einem echten Digitalkombiangebot starten, eine Registrierschranke gibt es schon", so Salomon bezogen auf Inhalte der "Kurier freizeit". Deren Chefredakteurin Marlene Auer meint: "Je serviceorientierter, je exklusiver, umso mehr wird es eine Premiumgeschichte werden, für die die Leser in Zukunft auch zahlen müssen." Die konkrete Umsetzung sei in Prüfung, vor allem unique Inhalte werden dann wohl nicht mehr kostenlos verfügbar sein.

Das komplette Interview können Sie auch im aktuellen ePaper lesen.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren