Horizont Newsletter

Kooperation zwischen isobar und Lebenshilfe Wien geht in die nächste Runde

Die Werbeagentur isobar versucht, mit der langjährigen Kooperation einen konsequenten CSR-Ansatz zu leben.
© isobar

Die Kooperation besteht seit mittlerweile sieben Jahren. Wie jeder andere Kunde auch bezieht die Lebenshilfe Wien vollumfänglich und professionelle Leistungen der isobar, jedoch zu stark vergünstigten Konditionen.

Die aktuelle #machsmituns-Kampagne des gemeinnützigen Vereins stammt aus der Feder von isobar (siehe unteres Foto), derzeit wird an einer neuen Kampagne gearbeitet, die im ersten Quartal 2020 live gehen soll. "Wir unterstützen die Lebenshilfe Wien nicht nur finanziell, sondern steuern vor allem unser Know-how bei", berichtet Mathias Fanschek, Managing Director der isobar Österreich. "Konkret entwickeln wir etwa den kompletten öffentlichen Auftritt, aktualisieren laufend die Website, schenken das E-Mail-Tool und hosten das Newsletterprogramm." Zudem nutzt die Werbeagentur ihr Netzwerk, um kostenlose Werbeflächen auf allen Kanälen für die Lebenshilfe Wien zu organisieren.

Der gemeinnützige Verein engagiert sich täglich für rund 420 Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung in der Bundeshauptstadt. "Dank der Zusammenarbeit der letzten Jahre konnten wir unseren Bekanntheitsgrad steigern, zu dem Thema Inklusion sensibilisieren und Freiwillige für unsere Standorte gewinnen", kommentiert Nicole Reiter, Marketing und Kommunikation Lebenshilfe Wien. Das Engagement von isobar geht über die eigentlichen Kernkompetenzen hinaus. So hilft das Agentur-Team zudem beim Kekse backen in der Vorweihnachtszeit, unterstützt die Lebenshilfe Wien bei deren Sporttag oder man engagiert sich gemeinsam für eine saubere Umwelt beim Müllsammeln.

Das könnte Sie auch interessieren