Horizont Newsletter

JvM/Donau holt ersten heurigen Cannes-Löwen für Österreich

Glückliches Weihnachtsende für Henry, glückliches Kampagnenfazit für Agentur und Kunde.
© Jung von Matt/Donau

Für die Weihnachtskampagne "First Christmas" rund um den animierten Igel Henry sicherte sich Jung von Matt/Donau für Erste Bank und Sparkasse Dienstagabend einen Bronze-Löwen.

Damit kann die Agentur eine von zwei Shortlistplatzierungen in der Kategorie „Film Craft“ (Animation) in eine Prämierung umwandeln. Die zweite Nominierung gab es für die "Unstoppable"-Kampagne. „Das erste Mal in Cannes zu gewinnen ist für uns in der Erste Group natürlich eine besondere Auszeichnung. Umso mehr, weil wir als zentraleuropäische Marke damit in einer Liga mit weltweiten Brands wie Apple und Nike mitspielen. Unser Dank und Respekt gilt den Kreativen, die an diesem wunderbaren Film mitgearbeitet haben“, so Martin Radjaby-Rasset, Head of Group Brand Management.

‚Berührt über Landesgrenzen hinaus‘

„Weihnachten mitten im Juni – wir freuen uns wie Kinder am Weihnachtsabend und werden wohl die Nacht mit Champagner begießen. Oder mit Eierlikör", ergänzt Mike Nagy, Creative Director von Jung von Matt/Donau.

Diese ergreifende Kampagne habe international Wellen geschlagen, zeigt sich ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm überzeugt. Das zeige „einmal mehr, dass kreative Exzellenz aus Österreich auch über die Landesgrenzen hinaus Menschen berührt“.

 

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren