Horizont Newsletter

Jura setzt auf KI

J.O.E.® verlagert die Bedienung des Kaffeevollautomaten auf das Smartphone.
© JURA Operating Experience

Mit einer App lassen sich die Kaffeevollautomaten des Herstellers per Smartphone bedienen.

Die Bedienung funktioniert laut dem Kaffeevollautomaten-Hersteller damit "von fast überall", vorausgesetzt es besteht eine Bluetooth-Verbindung. "Dadurch wird es für Kaffeeliebhaber noch einfacher, jederzeit die eigene Lieblingsspezialität zuzubereiten und zu genießen", so Annette Göbel, Leitung Verkaufsförderung Jura Österreich. Nebenbei merkt sich eine integrierte Künstliche Intelligenz (KI), wann der Benutzer am liebsten welchen Kaffee trinkt und speichert die Lieblingsspezialitäten direkt am Startscreen.

Das Betriebssystem  J.O.E.® wird als App auf dem Smartphone installiert und ist mittlerweile mit einer Vielzahl an Kaffeevollautomaten der Firma Jura kompatibel. Insbesondere die Professional-Produkte arbeiten mit J.O.E.®. In Zukunft soll das Betriebssystem auch in kleineren Kaffeevollautomaten, die für den Haushalt gedacht sind, eingesetzt werden und auch die KI wird zunehmend in die neuen Vollautomaten integriert. "Dank jahrelanger Erfahrung und dem absoluten Fokus auf das beste Kaffeeergebnis können wir laufend neue Technologien in unsere Produkte einarbeiten, die sowohl die Zubereitung als auch den Geschmack des Kaffees optimieren", betont Göbel.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren