Horizont Newsletter

Jahresrückblick bei DocLX: Wien-Karte, X-Jam und ein schickes Palais

DocLX-Mastermind Alexander Knechtsberger (rechts) mit Tailored Media Group-Gründer Maximilian Nimmervoll.
© leisure.at/Roland Rudolph

Alexander Knechtsberger hat heuer mit seinem Team das schicke Innenstadtpalais Schönborn-Batthyány bezogen. Dort blickt er auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

DocLX-Mastermind Alexander Knechtsberger lud am Montagabend gemeinsam mit seinen Managern Mark Schilling und Thomas Kroupa in das prunkvolle Innenstadtpalais Schönborn-Batthyány, um mit Partnern, Wegbegleitern und Wirtschaftsbossen auf ein erfolgreiches Jahr anzustoßen, in dem die DocLX-Holding die wohl größte Neuausrichtung seit ihrer Gründung im Jahr 1999 erfahren hat.

Da wäre zunächst einmal die Tatsache, dass Knechtsberger mit seinem Team in das besagte Palais eingezogen ist. Zudem zeichnet DocLX nun im Auftrag des WienTourismus für den Vertrieb der Wien-Karte verantwortlich und übernahm den deutschen Event-Maturareisenanbieter ABISTARS, wodurch die Agentugruppe nun auch über eine Niederlassung in München verfügt.

„X-Jam“ in Kroatien statt in der Türkei

Auch die Maturareise „X-Jam“ wurde Anfang des Jahres bereits auf komplett neue Beine gestellt: Ab kommenden Jahr wird sie auf der Halbinsel Lanterna im EU-Mitgliedsstaat Kroatien stattfinden – nach 15 Jahren kehren die Organisatoren somit der Türkei den Rücken zu. Nach Angaben von DocLX ist „X-Jam“ die meistgebuchte Event-Maturareise Europas. Als Erfolgsfaktor sehen die Organisatoren die modulare Gestaltung der Reise, die dem Wunsch nach Individualisierung immer näher kommt.

Auch das international renommierte Lighthouse Festival, das Knechtsberger gemeinsam mit den ehemaligen Pratersauna-Betreibern Stefan Hiess und Hennes Weiss veranstaltet, brach heuer laut DocLX alle Rekorde und war bereits nach acht Minuten ausgebucht.

„2016 war ein Jahr der wichtigen Weichenstellungen“, sagt Knechtsberger: „2017 werden wir die Erfolge ernten und in allen Unternehmensbereichen mit Innovationen überraschen.“ Event- und Tourismusmarketing seien vom Wandel durch Digitalisierung geprägt: Mit neuen Konzepten und Innovationskraft entwickle das Team die Agenturgruppe dorthin weiter, „wo wir unseren Gästen das beste Erlebnis und unseren Partnern den größten Mehrwert bieten können.“

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online