Horizont Newsletter

Internationaler Standard für Marken - made in Austria

© Monster Ztudio / Adobe Stock

Der Markenwert stellt zunehmend den Unternehmenswert in den Schatten. Um internationale Vergleichbarkeit zu schaffen, entwickelte Austrian Standards eine neue Brand-Evaluation-Norm.

ISO 20671 Brand Evaluation – Principles and Fundamentals - hinter diesem sperrigen Namen steckt die weltweit erste Norm zur Standardisierung der Erfassung von Markenwerten. Bereits im März erschienen, soll sie nun Unternehmen weltweit in ihrer strategischen Markenplanung und Governance unterstützen. „Marken sind in den Köpfen der Kunden und wesentliche immaterielle Vermögenswerte für Unternehmen“ sagt Gerhard Hrebicek, Präsident des European Brand Institutes, Vorsitzender des österreichischen Normenausschusses und ISO 20671 Entwicklungsleiter. „Und dennoch kann man ihren Wert messen. Erstmals liegen weltweit einheitliche Definitionen und anerkannte Indikatoren für die Messung, das Management und für das Reporting von Marken vor.“

„Marken sind vermutlich die wertvollsten, aber auch die am wenigsten verstandenen immateriellen Vermögensgegenstände“, sagt Karl Grün, Director Standards Development bei Austrian Standards. In Österreich wurde schon 2006 mit der ONR 16800 (Verfahren zur Bewertung des immateriellen Vermögensgegenstands „Marke“) ein erstes Regelwerk auf nationaler Ebene gestaltet. Darauf aufbauend erschien 2010 der internationale Standard ISO 10668 (Brand valuation - Requirements for monetary brand valuation) und im gleichen Jahr die ÖNORM A 6800 (Bewertung des immateriellen Vermögensgegenstands „Marke“).

Mit der aktuellen ISO 20671 Brand Evaluation soll die Markenerfassung international standardisiert werden und kann "als Basis für weitere speziellere Standards und Guidelines verwendet werden", meint Hrebice: "Die Umsetzung dieser internationalen Standards ist der Schlüssel, um Marken als immaterielle finanzielle Vermögenswerte behandeln zu können, damit sie bei der Corporate Governance und bei Transaktionen zwischen Unternehmen sowie bei Investitionsentscheidungen umfassend berücksichtigt werden können."

Marken können sich bereits in einem Programm des European Brand Institute und Austrian Standards als "Certified Brand" zertifizieren lassen. 

Das könnte Sie auch interessieren