Horizont Newsletter

Initiative fordert Abschaffung von Social-Media-Privilegien

#NeverBlogForFree besteht laut einer Aussendung aus unabhängigen Journalisten und Bloggern aus Deutschland und Österreich.
© #NeverBlogForFree

#NeverBlogForFree macht sich unter anderem für die Abschaffung von Social-Media-Priviligen und die Einführung einer Plattform-Abgabe stark.

Mit #NeverBlogForFree ging heute eine Initiative an den Start, die zwei Ziele verfolgt: "Erstens wollen wir auf die Probleme aufmerksam machen, die Plattformen für die herkömmlichen Medien verursachen. Zweitens wollen wir diese Probleme ein Stück weit lösen. Dafür sammeln und diskutieren wir neue technische und regulatorische Innovationen. Die besten Ideen wollen wir verwirklichen", erklärt Sprecher Johannes Knierzinger.

Gleichzeitig mit dem Start der Initiative geht auch eine Petition mit drei konkreten Forderungen online: #NeverBlogForFree fordert darin die Abschaffung der Privilegien von Sozialen Medien, die Einführung einer Plattform-Abgabe zugunsten von Journalisten und Bloggern sowie eine verpflichtende Transparenz der Auswahlkriterien von News-Filtern auf Plattformen.

#NeverBlogForFree besteht laut einer Aussendung aus unabhängigen Journalisten und Bloggern aus Deutschland und Österreich. In den kommenden Monaten werde die Initiative unter anderem Veranstaltungen durchführen und prominente Expertenmeinungen auf der Internetseite veröffentlichen.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren