Horizont Newsletter

Frankreich will ab 2020 Digitalwährung testen

© WIT / Stock.adobe.com

Als erstes Land der Eurozone will Frankreich im kommenden Jahr eine Digitalwährung testen. Das kündigte der Gouverneur der Notenbank Banque de France, François Villeroy de Galhau, am Mittwoch in Paris an.

Ziel ist nach seinen Worten die Entwicklung einer Digitalwährung, die für den Transfer sehr großer Beträge geeignet ist. Die Testphase solle "schnell" anlaufen, sagte Villeroy de Galhau.

Studien für "digitalen Euro"

Die Zentralbank will demnach auch Studien für einen "digitalen Euro" unterstützen. In der Eurozone waren zuletzt Rufe nach einer digitalen Gemeinschaftswährung laut geworden, um der Krypto-Währung Bitcoin und der geplanten Facebook-Digitalwährung Libra etwas entgegenzusetzen. Davon versprechen sich die Befürworter schnellere Transaktionen zu geringeren Kosten.

Der deutsche Bankenverband hatte sich in einem Positionspapier Ende Oktober für eine europäische Digitalwährung ausgesprochen, auch der Handelsverband Deutschland (HDE) unterstützt die Pläne. Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire befürwortet eine "öffentliche Digitalwährung".

Das könnte Sie auch interessieren