Horizont Newsletter

EU-Verlegerrecht 'nicht in trockenen Tüchern'

"Trotz des hohen Wertes eines freien Journalismus wird den Verlagen nichts geschenkt, im Gegenteil", so Rudolf Thiemann, Präsident des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger, im dpa-Interview.
© VDZ

Aus Sicht der Zeitschriftenverleger war 2018 kein schlechtes Jahr. Im September beschloss das EU-Parlament eine Reform des Urheberrechts. Für den Chef des deutschen Branchenverbandes ist das aber kein Grund zum Ausruhen.

"Das EU-Verlegerrecht ist noch nicht in trockenen Tüchern", sagte Rudolf Thiemann, Präsident des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) im dpa-Interview. Die Umsetzung der Reform über den Weg der Trilog-Verhandlungen dauert an, aus Sicht der Verleger besteht die Gefahr, dass die Ergebnisse verwässert werden. "Die großen Digitalplattformen kämpfen mit harten Bandagen und manipulativen Kampagnen, um sich weiter am geistigen Eigentum der Verlage zu bedienen. Deshalb brauchen wir eine robuste Rechtsposition", sagte Thimann. "Die unternehmerisch getragene Presse braucht faire Wettbewerbsbedingungen, um der Wucht der Digitalisierung wirtschaftlich standhalten zu können."

Aus Sicht der Zeitschriftenverleger wurde 2018 medienpolitisch viel erreicht, aber es bleibt auch noch einiges zu tun. "Trotz des hohen Wertes eines freien Journalismus wird den Verlagen nichts geschenkt, im Gegenteil", erklärte Thiemann. Das Engagement für die Pressefreiheit ist aus Sicht der Zeitschriftenverleger eine der wichtigsten Herausforderungen der Gegenwart.

"Das wird die große Aufgabe für das Jahr 2019", betonte Thiemann. "Es kann und darf nicht sein, dass 70 Jahre nach dem Grundgesetz eines der zentralen Rechte, das Grundrecht auf Presse- und Meinungsfreiheit, sogar in Deutschland und Europa unter Druck kommt - durch Extremisten aller Art, aber auch durch extremistische Akteure in den Parlamenten." Das Grundgesetz, die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland, war im Mai 1949 beschlossen worden.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren