Horizont Newsletter

Epamedia und die Stadt Villach kooperieren bei Digitalisierung

Die Epamedia-CEOs Alexander Labschütz und Brigitte Ecker freuen sich über die digitale Aufrüstung in Villach.
© Epamedia

Das gemeinsame Projekt ermöglicht den Villachern Zugang zu einem öffentlichen, digitalen Informationssystem. Laut Epamedia befindet man sich bereits in Gesprächen mit weiteren Städten in ganz Österreich.

Die Ausschreibung erfolgte bereits im Mai 2018 durch die Geschäftsgruppe Betriebe und Unternehmen der Stadt Villach. Schlussendlich erhielt das Konzept des Out-of-Home-Spezialisten Epamedia den Zuschlag. Zukünftig werden digitale Stelen an sechs hochfrequentierten Standorten den Bürgern Zugang zu einem öffentlichen, digitalen Informationssystem ermöglichen. "Vor allem die vielseitigen Bauvarianten und flexiblen Ausstattungsmöglichkeiten haben am Ende den Ausschlag gegeben", erklärt Geschäftsgruppenleiter Walter Egger.

Die doppelseitigen Info-Stelen sind einerseits für die Vermarktung der Werbeflächen mit einem 75 Zoll High Bright Full HD Display ausgestattet, andererseits ist auf dem 55 Zoll High Bright Full HD Display eine Touch-Oberfläche, eine Selfie-Cam, NFC sowie ein Content-Management-System für die Bürgerinformation integriert. "In Kärnten war die Digitalisierung in unseren Planungen der nächste logische Schritt. Wir sind aber bereits in intensiven Gesprächen und schon bald werden weitere Städte in ganz Österreich bei der Digitalisierung auf das Know-how von Epamedia vertrauen", so Brigitte Ecker und Alexander Labschütz, CEOs des Außenwerbe-Spezialisten.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren