Horizont Newsletter

Elisabeth Wasserbauer leitet KfJ

Die langjährige Assistentin von Meinrad Rahofer
wird das KfJ interimistisch führen.
(c)KfJ

Die 33-jährige Kollegin von Meinrad Rahofer wird ihm an der Spitze des Kuratoriums für Journalistenausbildung (KfJ) nachfolgen.

Nach dem unerwarteten Tod von Meinrad Rahofer hat der KfJ-Vorstand Rahofers langjährige Assistentin, Elisabeth Wasserbauer, mit der interimistischen Geschäftsführung betraut. Die 33-jährige Oberösterreicherin ist seit dem Jahr 2000 im KfJ tätig und war neben der Planung von Seminaren und Weiterbildungsveranstaltungen gemeinsam mit Rahofer für strategische Fragen sowie den Außenauftritt des KfJ zuständig. Journalistische Erfahrung sammelte sie im ORF Landesstudio in Salzburg, bei der ehemaligen „Oberösterreichischen Rundschau“ und beim „Tagesanzeiger“ in Zürich. Wasserbauer studierte deutsche Philologie, Publizistik- und Kommunikationswissenschaft in Salzburg und Uppsala (Schweden).

„Das Kuratorium für Journalistenausbildung hat mit dem tragischen Ableben von Meinrad Rahofer einen schweren Verlust erlitten. Das KfJ-Team wird aber den erfolgreichen Weg beherzt weitergehen, den Meinrad Rahofer mit uns eingeschlagen hat“, so Wasserbauer. „Bisherige Kooperationen bleiben aufrecht. Wir werden weiter für journalistische Aus- und Weiterbildung und für hochwertigen, erfolgreichen Journalismus kämpfen.“ Das fünfköpfige KfJ-Team soll unter der neuen Leitung bewährte Workshops und Seminare beibehalten und gemeinsam neue Konzepte und Seminardesigns entwickeln.

Das Kuratorium für Journalistenausbildung versteht sich als Institution für die berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung von Journalisten in Österreich. Es wurde 1978 von der Journalistengewerkschaft, vom Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) und vom Österreichischen Zeitschriftenverband (ÖZV) gegründet. Laut KfJ haben bislang rund 14.000 Teilnehmer das Kursangebot genutzt. Derzeit werden jährlich rund 60 Seminare, Workshops und Lehrgänge organisiert. Neben Weiterbildungskursen bietet das KfJ auch das Österreichische Journalisten-Kolleg an. Mehr dazu auf www.kfj.at.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren