Horizont Newsletter

Einreichfrist des Staatspreis Design 2019 verlängert

Die Einreichungfrist wurde bis 19. Mai 2019 verlängert.
© designaustria

Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort verleiht im Zweijahresrhythmus den Staatspreis Design für hervorragende Gestaltungsleistungen von österreichischen Unternehmen und Designern.

Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort hat die Einreichfrist des Staatspreis Design 2019 für herausragende Gestaltungsleistungen bis 19. Mai verlängert. Die Organisation und Durchführung liegt bei designaustria, dem Wissenszentrum und der Interessenvertretung für Design in Österreich. Arbeiten können in den drei Kategorien Industrial Design Konsumgüter, Industrial Design Investitionsgüter und Räumliche Gestaltung hier eingereicht werden. Zusätzlich würdigt der Sonderpreis DesignConcepts des Austria Wirtschaftsservice noch nicht umgesetzte Designkonzepte mit hoher Marktrelevanz.

"Die Kommunikation von Kreativität und Innovation durch gutes Design ist ein Instrument zur strategischen Gestaltung des Marktauftritts und damit unverzichtbar für die erfolgreiche Positionierung von Unternehmen, Produkten und Marken", betont die Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, Margarete Schramböck. Die Jury besteht aus Thomas Feichtner (FH Joanneum Graz), Janina Fey (BSH Hausgeräte GmbH), Nada Nasrallah (soda designers), Christine Schwaiger (New Design University), Kai Stania (productdesign) sowie den nicht stimmberechtigten Mitgliedern Stefanie Grüssl und Karoline Berghuber.

Alle nominierten und ausgezeichneten Projekte werden in einem Katalog publiziert und in einer Ausstellung im designforum Wien der Öffentlichkeit präsentiert. Ausstellungen an weiteren Standorten in ganz Österreich sind geplant.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren