Horizont Newsletter

Egger launcht Einführungskampagne für 'Unkraut'

Herzstück der Kampagne sind Plakate, die durch kreative Umsetzungen ergänzt werden. So entsteht etwa direkt vor der Votivkirche in Wien ein „lebendes Plakat“ - bestehend aus Waldmoos und Efeu.
© Egger Getränke

Der Getränkehersteller setzt für die Bewerbung seines neuen Erfrischungsgetränks neben Plakaten vor allem auf Guerilla-Maßnahmen und Social Media.

Gemäß dem Credo „Ein bisschen wie du“ soll die Kampagne für Unkraut auch kommunikativ zur Begegnung einladen. Die laut eigenen Angaben"emotionale und vor allem aufmerksamkeitsstark" konzipierte Kampagne umfasst Plakat, Print, Online, Social Media, Guerilla-Aktivitäten, Samplings, Sponsoring sowie Streetart-Projekten. Erreicht werden sollen dabei über 80 Millionen Brutto-Kontakte. „Weil mehr manchmal mehr ist“, so Martin N. Eicher, Marketingleiter bei Egger Getränke. Sein Ziel: "Unkraut soll – sprichwörtlich – in aller Munde sein. Unkraut ist mehr als ein Getränk – es ist ein Statement – für mehr Individualität, Unangepasstheit und Abenteuer.“

Die Einführungs-Kampagne wird auf tausenden 8- und 16-Bogen-Plakaten sowie City Lights zu sehen sein; außerdem wird der impactstarke Auftritt in Printanzeigen und online in Instagram- und FB-Kanälen umgesetzt. Die grafische Umsetzung greift vor allem das in den Produkten enthaltene Unkraut auf und vermittelt schon allein optisch sehr klar die Attribute des neuen Getränks - Natürlichkeit, Wertigkeit und wilde Frische. Mit der Unkraut Pflückbox werden zum Launch die neuen Produkte an hochfrequenten Orten im ganzen Land verteilt; dabei kommt Unkraut 60.000 Mal zum Einsatz.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren