Horizont Newsletter

Effie redet Tachles

Gestaltet wurde die diesjährige Kampagne von der ÖBB-Werbung.
© ÖBB Werbung

Zum Start der diesjährigen Einreichphase für den Werbeeffizienz-Preis Effie erhebt der gleich selbst die Stimme - mit durchaus forschen Slogans, entsprechend dem Kampagnenmotto "gnadenlos ehrlich", das die Alleinstellungsmerkmale des Preises unterstreichen soll.

Seit 50 Jahren gibt es den Effie auf internationalem Parkett, seit 35 Jahren in Österreich. Anlass genug für eine Premiere, die am Montag von den Effie-Board-Mitgliedern Sebastian Bayer (VMLY&R), Joachim Feher (RMS), Roswitha Hasslinger (Hasslinger Consulting), Thomas Prantner (ORF) und Karin Seywald-Czihak (ÖBB Werbung) zum Beginn der diesjährigen Einreichphase präsentiert wurde: Der Effie spricht - und soll mit direkten Slogans hervorstreichen: "Wer mit ihm ausgezeichnet wird, der hat es in der Branche tatsächlich geschafft", wie es am Montag hieß.

Was den Effie von anderen Preisen unterscheide, sei die Auszeichnung für nachweisbare, wirkungsvolle Marketingkommunikation, wurde bei der Präsentation unterstrichen. Damit sei er "gnadenlos ehrlich", so auch der neue Claim, erdacht und umgesetzt von der neu strukturierten ÖBB-Werbung mit ihren Kreativdirektoren Roland Ortner und Christoph Weihs. Sie lassen den Effie Sprüche wie "Vom blöd Schauen hat noch nie wer was gewonnen!", "Klar bin ich eitel. Aber nic gegen die, die mich auf der Gala herumtragen." und "Der beste Influencer der Branche bin immer noch ich." sagen. Das Konzept zieht sich von der Einreichphase, die noch bis 16. Juni dauert, bis zur Preisverleihung am 16. Oktober in der Halle E des Museumsquartiers.

Abseits der diesjährigen Kampagne wurden bei dem Pressegespräch auch Neuerungen beim Preis selbst präsentiert, etwa die - ausgebuchten - Einreichworkshops unter der Ägide der Juryvorsitzenden Hasslinger. Optimiert wurde zudem das Einreichtool mit strafferer Menüführung, Reduktion auf relevante Daten und Informationen und Flexibilität in den Kategorien. Überdies nachgeschärft wurden die letztes Jahr ins Leben gerufenen drei branchenübergreifenden Kategorien "Positive Change", "Transformation" und "Brand Experience". Beibehalten wird der heuer zum dritten Mal vergebene “Audience Award”: Alle Gäste der EFFIE-Gala wählen vor Ort mittels Onlinevoting live  aus allen EFFIE-Gewinnern ihre Lieblingskampagne.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren