Horizont Newsletter

Droidmarketing startet nach Übernahme von Twyn Media neue Customer-Data-Platform

Kunden sollen laut Geschäftsführer Werner Schediwy von der Übernahme durch "noch bessere Lösungen und einen noch besseren Service für ein leistungsstarkes datenbasiertes Marketing" profitieren.
© Droidmarketing

Droidmarketing, die Marketing-Automationstochter von Dialogschmiede, vermeldet nicht nur die Übernahme des Onlinevermarkters Twyn Media, sondern auch den Launch des ersten Projekts dieser Integration, einer Plattform zum Kundendatenmanagement vor allem für KMU.

Seit Ende letzten Jahres ist die twyn group Teil von Droidmarketing. Damit hat der Spezialist für Marketing-Automation bei KMU nun auch den passenden Premium-Werbenetzwerke- und Targetingtechnologie-Anbieter in den eigenen Reihen und will so zum umfassenden "Digitalisierungspartner für insbesondere kleine und mittlere Unternehmen" werden. Mit der Übernahme war auch ein Wechsel im Management verbunden: Werner Schediwy, Geschäftsführer von Droidmarketing, übernimmt diese Funktion nun auch für Twyn Media. Zudem soll auch die Droidmarketing-Mutter Dialogschmiede in Gestalt der Produkt-, Technologie- und Business-Development-Experten Klemens Huber, Wolfgang Marterbauer und Jürgen Polterauer den weiteren Ausbau beider Unternehmen vorantreiben.

Schediwy sieht durch die Übernahme "nicht nur zusätzliches Datenmanagement-Know-how sowie weitere Technologiekompetenz und damit wichtige Synergien“ gegeben, sondern auch Mehrwert für die Kunden, denen man nun "noch bessere Lösungen und einen noch besseren Service für ein leistungsstarkes datenbasiertes Marketing" bieten könne. Das sei auch "eine wichtige Grundlage für die Stärkung unserer Marktposition, unsere Expansionspläne und unser angestrebtes weiteres Wachstum", räumt Schediwy ein.

Als erstes Resultat des Zusammengehens präsentiert Droidmarketing eine Customer-Data-Platform-Lösung (CDP), die für DSGVO-konformes Datenmanagement garantieren soll. "Die Marketing-Software ermöglicht die Aggregation und Speicherung von First-Party-Kundendaten aus verschiedenen Datenquellen sowie ihre datenschutzkonforme Anreicherung mit Second- und Third-Party-Daten für kontinuierlich granularere Customer Insights", wird in einer Aussendung versprochen. Die Zusammenführung von Data-Management-Platform-Technologie (DMP) und Marketing-Cloud bedeute zudem den Brückenschlag zwischen AdTech und MarTech; Behavioral Marketing könne damit "aus einer Lösung heraus automatisiert geplant, umgesetzt, ausgesteuert und optimiert werden".

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online