Horizont Newsletter

Das sind die aktuellen Daten der Media Analyse

Die Reichweitenkaiser konnten ihre Positionen behaupten, einige Medien rückten jedoch mit zum Teil deutlichen Zuwächsen ein Stück näher an sie heran.
© Fotolia

Die Zahlen der aktuellen Media Analyse 17/18 zeigen die Regionalmedien Austria RMA an der Reichweitenspitze, die Kronen Zeitung bleibt am Markt der Tageszeitungen laut aktuellen Daten klare Nummer eins.

Die Nettoreichweite aller gelesenen Tageszeitungen in Österreich ist weiterhin rückläufig, das zeigen die aktuellen Daten der Media Analyse 17/18. Erzielten die Tageszeitungen 16/17 noch eine Reichweite von 65,5 Prozent sind es laut den jüngsten Zahlen 63,3 Prozent. Damit erreichen die heimischen Tageszeitungen derzeit allerdings die gewichtige Zahl von insgesamt rund 4,7 Millionen Menschen, auch wenn das aus statistischer Sicht (mit jeweils unterschiedlichen Schwankungsbreiten je nach Größe des Samples über die ganze Media Analyse hinweg) 140.000 Leser weniger als im Vorjahr sind. Vom Trend ausgenommen sind allerdings einige Medien aus unterschiedlichen Kategorien, die ihre Werte steigern konnten. Details zu den signifikanten Veränderungen lesen Sie in der nächsten HORIZONT-Ausgabe. Hier beleuchten wir eine Auswahl der reichweitenstärksten Medien laut der aktuellen MA.

Tägliche Top 3

Bei den Kauftageszeitungen steht weiterhin die Kronen Zeitung an der Spitze mit 28 Prozent Reichweite. Die Kleine Zeitung belegt mit 10,2 Prozent den zweiten Platz, gefolgt vom Kurier, der seine Reichweite bei 7,4 Prozent hält. Bei den Gratis-Tageszeitungen steht Heute aktuell bei 12,1 Prozent, Österreich steht bei 6,9 Prozent. Der Standard kommt auf 7,0 Prozent, Die Presse erreichte 4,5 Prozent Reichweite. Die Tiroler Tageszeitung (ohne TT Kompakt) konnte 4,0 Prozent erzielen. Gerhard Valeskini, Geschäftsführer der Kronen Zeitung zur aktuellen Media Analyse: „Zwei Millionen Österreicher lesen täglich die Kronen Zeitung und vertrauen der journalistischen Kompetenz des Marktführers. Diese Leserzahl ist nicht nur ein klares Zeichen der vitalen Markenstärke der Krone, sie ist auch ein klares Bekenntnis der Österreicher zu ihrer Lieblingszeitung. Unser künftiger Schwerpunkt ist es, diese Stärke der Marke noch mehr zu akzentuieren und durch eine Neudefinition unseres Bundesländerauftritts in Print und online die Krone noch besser in den Regionen zu verankern.“

Bei den Wochenendausgaben rangiert die Kronen Zeitung am Sonntag mit 34,5 Prozent Reichweite weiterhin auf Platz eins. Die Kleine Zeitung am Sonntag erreicht 10,8 Prozent und der Kurier am Sonntag 9,1 Prozent. Für den Standard werden bei der Samstagsausgabe nun 7,0 Prozent Reichweite ausgewiesen. Die Supplements entwickelnt sich zu einem Gutteil parallel zu ihren Trägermedien: Die Freizeit (Kurier) hält nun bei einer Reichweite von 6,2 Prozent. Tele erreichte 18,7 Prozent.

Bei den regionalen Wochenzeitungen sind die Regionalmedien Austria (RMA) mit 48,3 Prozent weiterhin mit komfortablem Abstand die reichweitenstärkste Medienmarke des Landes. „Wir liegen mit unseren Medien in der MA konstant an vorderster Stelle. Keiner unserer Mitbewerber am Printmarkt erreicht annähernd so viele Leserinnen und Leser wie wir”, sagt RMA-Vorstand Georg Doppelhofer zu den heute veröffentlichten Reichweiten-Ergebnissen. „Besonders erfreulich ist, dass sich parallel zur stabil hohen Reichweite unserer Zeitungen auch die Reichweite unseres digitalen Angebots äußerst positiv entwickelt: Aktuell erreichen wir mit meinbezirk.at bereits 28 Prozent der heimischen User“, so Doppelhofer. Bei 8,4 Prozent stehen in der Zusammenschau die Werte von Niederösterreichischen Nachrichten und Burgenländischer Volkszeitung. Die Werte der Salzburger Woche liegen bei 3,4 Prozent.

Magazine & Illustrierte

Bei den Wochenmagazinen liegt Die Ganze Woche auf Platz 1 mit 10,3 Prozent Reichweite, dahinter kommen Der österreichische Lesezirkel mit 9,7 Prozent und TV-Media mit 8,4 Prozent. Unter den Illustrierten/Magazine (14-täglich/monatlich/inkl. Mitglieder- und Kundenzeitschriften) nimmt Auto Touring mit 28 Prozent Reichweite den Spitzenplatz ein. Dahinter folgt die Red Bull Media House Kombi (22,1 Prozent), das Weekend Magazin kommt auf aktuell 907.000 Leser und einer Reichweite von 12,1 Prozent. Bei den Titeln der VGN liegen News und Profil bei jeweils 4,1 Prozent.

Ausführliche Daten, Analysen inklusive der signifikanten Veränderungen einzelner Titel und Statements der Medienmacher lesen Sie kommende Woche im Dossier Media Analyse.

 

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren